Gesünder leben: die Lebensreformbewegung im 20. Jahrhundert

Predný obal
Franz Steiner Verlag, 2006 - 366 strán (strany)
0 Recenzie
Recenzie nie sú overované, ale Google kontroluje prítomnosť falošného obsahu a po jeho identifikácii ho odstraňuje
Vom wilhelminischen Kaiserreich bis in die sp te alte Bundesrepublik warb ein Netzwerk von Bewegungen fuer eine Reform des Lebens, eine Lebensreform. Die Wortfuehrer dieser Gruppen wollten m glichst viele Menschen dazu bringen, anders, vitaler, kologischer zu leben als bisher. Im Zentrum der Lebensreformbewegung, wie sich das Netzwerk bald nannte, standen um die Jahrhundertwende die Vegetarier- und Naturheilvereine. Von den zwanziger Jahren an wurden die Genossenschaften und Verb nde der Reformh user und Reformwarenhersteller wichtiger. Die Reformbranche bot jene Produkte an, mit denen sich ein gesuenderes Leben fuehren lie , vor allem Nahrung und K rperpflegemittel. Kundenzeitschriften vermittelten das dazugeh rige Wissen. Im sp ten 20. Jahrhundert wuchs der Markt fuer Gesundheitsprodukte und Gesundheitsliteratur ins Unerme liche. Die Lebensreform wurde zu einem Anbieter von vielen und verbla te. Vom Aufkommen der Bewegung bis zu ihrer allm hlichen Aufl sung waren die Idee und die Vermarktung gesuenderen Lebens von der deutschen Gesellschaft beeinflu t, von den jeweiligen politischen, wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Verh ltnissen. Umgekehrt ver nderten aber auch die Lebensreformer die Gesellschaft. Die Untersuchung beschreibt und deutet diese Wechselbeziehung.

Vyhľadávanie v obsahu knihy

Čo hovoria ostatní - Napísať recenziu

Na obvyklých miestach sme nenašli žiadne recenzie.

Obsah

EVOLUTION GESÜNDEREN LEBENS
180
KONTINUITÄTEN GESÜNDEREN LEBENS
277
DAS NETZWERK LÖST SICH AUF
324
ZUSAMMENFASSUNG
336
PERSONENREGISTER
363
Autorské práva

Časté výrazy a frázy

Bibliografické informácie