Säkularisierung in den Wissenschaften seit der Frühen Neuzeit: Die Anatomie des Text-Körpers und Natur-Körpers : das Lesen im liber naturalis und supernaturalis

Predný obal
Walter de Gruyter, 2002 - 469 strán (strany)
Die modernen (Natur-)Wissenschaften trugen zur 'Verweltlichung' der Wahrnehmung und des Denkens bei. DAs aus drei Teilbanden bestehende Werk setzt sich zum Ziel aufzuzeigen, wie unterschiedlich dieser Beitrag der Wissenschaften von Fall zu Fall war: DaSS z.B. Oft eher von einer 'Christianisierung' des Denkens gesprochen werden muSS und daSS selbst die 'Freygeisterei' nicht unmittelbar 'verweltlichend' wirkte. AN ausgewahlten Beispielen aus Wissenschaft und Literatur der Fruhen Neuzeit (mit Ausblicken auf das fruhe 19. JAhrhundert) wird dabei nicht nur der Begriff der 'Sakularisierung' historisch und systematisch fruchtbar gemacht, sondern auch - und anders als in einem betrachtlichen Teil gegenwartiger Forschung - als Beschreibung fur einen langfristigen Gewinn von 'Erkenntnis', Wissen und Einsicht in naturliche Zusammenhange beibehalten. DEr erste Band untersucht monographisch fruhneuzeitliche Sakularisierungsprozesse am Beispiel des medizinischen Diskurses in der Literatur. DEr zweite Band bietet systematisch aufeinander abgestimmte Einzelstudien zu Phanomenen der 'Verweltlichung' in Philosophie, Jurisprudenz, Theologie, Kunst und Literatur. DEr dritte Band geht den seit der Antike vorgepragten Vorstellungen von der Ganzheit und der Teilbarkeit von Korpern nach. DIe Anatomie schafft die Voraussetzungen dafur, durch analysis und anatomia als methodischen Verfahren die innere wie auSSere Konstitution des Text-Korpers wie des Natur-Korpers sichtbar werden zu lassen. DIe Bande schaffen so eine begriffliche und analytische Fundierung des Begriffs 'Sakularisierung', d.H. Eines zentralen Begriffs fur die Erforschung der fruhneuzeitlichen Kultur- und Geistesgeschichte.
 

Čo hovoria ostatní - Napísať recenziu

Na obvyklých miestach sme nenašli žiadne recenzie.

Obsah

Monstrosität
23
III
68
Medizin ars practica
100
V
113
sed magis Amica veritas
142
Zergliedern Zerstückeln
178
De Orthotomia
204
TextKörper
226
X
261
Harmonia Panharmonia
294
Anmerkungen
317
Namenregister
465
Autorské práva

Časté výrazy a frázy

Populárne pasáže

Strana 431 - Time and Education begets experience; Experience begets memory; Memory begets Judgement and Fancy: Judgment begets the strength and structure, and Fancy begets the ornaments of a Poem.

Odkazy na túto knihu

O tomto autorovi (2002)

Sandra Pott ist Stipendiatin im Emmy-Noether-Programm der Deutschen Forschungsgemeinschaft und arbeitet z. Zt. am Institute of Germanic Studies der Universität London.

Jörg Schönert und Friedrich Vollhardt haben Lehrstühle für Neuere Deutsche Literaturwissenschaft in Hamburg und Gießen inne.

Lutz Danneberg ist Professor für Neuere deutsche Literatur an der Humboldt-Universität zu Berlin.

Bibliografické informácie