Obrázky na stránke
PDF
ePub

!

ein abgeschiedeneres Bethbaus (ju Sivring), und dann lide den Döblingbad entlang bis zum Steg erstreckt, eine verborgene Klause (}u Burgum) ausersah. Noch welcher nach Ober - Döbling binaufleitet. An der Kapelle des jeigt man hier zur Seite der Jacob8- Carelle farge beiligen Nepomuck an der Ecke des Fahrweges), und Reste seines eben obligen Aufenthaltes. Wir wollten sie eben an dem Feldrain erfannten wir die Nabe von Rothens beseben, als uns der jellige Herr Pfarrer zuvorkom: m ü h1, und schlugen auf sie zu den Weg ein. Die mend grüßte, und auf die wenigen Mahle der Severins Sonne sank eben hinter den westlichen Bergen binab. Ein den Zeit aufmerksam machte. Eine einzige Thüre (am goldiget Schein umflimmerte die Kugel des Rotbeno Hintergrunde der balbverfallenen Mauer) (deint von römi: müblerdades. Wir ließen die aussichtreiche Villa*) der Bauart. Alles übrige trågt das Gepräge vieler Zeiten zur Nedten und wendeten uns den Pulvermagazinen der und Arten. Der untere Theil des Kirchenpförtleins (unter Türkenidanje ju. dem Sowibbogen) scheint in späterer Zeit zur Fußweite Hiir ging uns eine neue Welt auf. Ich bedauere , ausgemeißelt und das Gemade, zu welchem es führt, in dir das herrliche Halbrundgemahlde, welches ich noch nie von einen Weinkeller verwandelt worden zu senn. Verwahrlost und so portbeilhafter Seite zu seben bekam, nur mit Feder: gespalten droben die Mauern baldigen Sturz. Der ehrwür: zügen dildern und nicht mit eigener Hand auf meine dige Herr Pfarrer, der uns begleitete, zeigte Sinn für Lieblingspuncte hinweisen zu können. So gut ich es verdiese Reite, wie Uptung vor dem heiligen Stifter des mag, will ich dir meine Riftung bezeichnen. Wir sagen Ortes *). Er lud uns zu sich ein und ohne Zweifel. wers am grünen Raine des Weges, welcher sich westsüdlich über den wir ihn ben unserem nadsten Ausfluge besuchen. Ein klei: die Sürken i canze zieht, den Rücken der Stadt zur ner Partikel ist alles, was das stiftherrlice **) Haus von dem gekehrt. Vor uns war das Panorama der nahen Ortspate Körper des szeiligen aufzuweisen bat. Neapel halt seine Gebeis ten voll abendlicher Ruhe (von Osten nach Westen), in ne, Osterreichs Volt das Andenken an ihn umschlossen. folgender Ordnung aufgestellt. Zu unserer Riechten breitete

Bereidere durd solche Erinnerungen traten wir dens side der Augarten aus, umgeben von den äußersten Ges selben Weg, auf weldem wir berausfuhren, zurück an. Es bäuden der Bortart, verlängert von der Brigittena u. war an der Zeit noch früh. Wir befclofen daber, einen Pridite Nebel schwebten auf den Wipfeln der Bäuine. Jens kleinen Umweg zu nehinen und wählten den Steig, weldier seits dieser Auen, über dem Strome, rief uns das Mards dem Wirthsbause yjum Nußw alo d e f gegenüber, durch felo, in seiner ganzen ausbreitung, all die obigen Ers Unterdöbling führt. Hier fiel uns zuerst das Bar. Lang': innerungen zurück. Näher, im Thale ynbte Döbling; fde Gebäude mit seinen Anlagen auf. Das Wohnhaus liegt am Fuße des Hügelb, worauf wir saßen, Rothenmühl. redts an der Straße; der Garten lints, ohne Zaun und Heiligenstadt grüßte uns nur mehr mit der Spite. Gitter. Auf einem grünen Plaze ist eine anmuthige, aus feines Michaelttur me $ über die Weingebirge, wélve Steinen aufgeführte Aussicht, mit Säulen und einer Rondelle rend weiter links Grinzing mit seinen zahllosen weltens am Giebel, angebracht. Den Rasenplaß umgrünen Plata: artigen Rebenbügeln offen da lag. Nirgend aber erbrick: nen (Platanus occidentalis). Im Erdgeschofe der Rück: ten wir ein pittoreskere8 Dörfchen, als auf dieser Stelle an feite dieses Lusthauses befindet sich eine Wadsleinwandfärberen, Sivering. Von blühenden Obftbäumen umzingelt, bes welche die reiden Anlagen etwas ins Oconomisde berabziebt. wacht von dem breiten Sdilde des Steinbruges, fab es zwi: Beleidigend für das Airge wirkt die gegenüber ausgebreitete schen den Bergen hervor und Unlage mit ibren anzitlid abgezirkelten Steigen und Wes

»rings fchon rauchten von Fern die höchsten Giebel det gen. Weit angenehmer ist der Theil eines anderen Parkes, der

Häuser **)," *) St. Seperta versammelte nähmlich viele fromme und und woben dein schlummernden Dorf einen bläulichen

gelehrte Männer un fich (theils Priester, theile Helfer), odleper. Den Hintergrund dieses weit umfassenden Abends die allein ein kleines Stadtten (Urbicula) bildeten , tpels gemäldes, machte die cetif de Berg Eette, deren west: thes fich, ale der Hauptsik der damahligen Bildung, ad. lider Ibeil vont violetten Slange der sinkenden Sonne ders mählig erweiterte. - Daß nadher I empler bier geo klärt war. Hinter und standen einsam die Pulverthürme,

bauit, int unridrig. **) Heiligenstadt ist eine Sloterme u burger Stifts

von einzelnen Waden umftellt und des Wiener 8. treuer Herrschaft. Im drengehnten Jahrhunderte versuchte ein hier. 0r18 angefiellter 70el1 priester die damahlige Säcularpfrūno

*) Dermahliger Beliber dieses land sites ift Leopold Ritter dezur Pfarre zu erheben; er reßte auch durch. Hierüher

1. Herz. entitandene Mißhelligkeiten führten das gegenwärtige He: **) Et jam summa procul tectorun culmina fumant. Virgil. sultat berben

Eccl, sab, foi

nen.

Freund, der Stephanstburm, wie ein mannbobes des Hofes Jacobs I. entwerfen. Im Allgemeinen ist ihm Monument auf einer Hügelspite. 35 kann nicht umbin, dieß gelungen: wir sehen eine Reihe meisterhafter Gemábla diesen Brief, mit Sonnenbergs *) berrlicher Schilde: de an uns vorübergehen; die boost romantische Beit, ist rung zu besiegeln, und unser Gefühl mit seinen Worten welse wir uns verfekt finden, ist voller Intereffe, ihr abe noch einmail auszusprechen:

bild Febr treu, und mander einzelne Zug vollendet ju nenBor (uns benden) lag, mit jedem Zauber gekrönet,

Das Bild des Königs Jacob belebt sich vor uns Rings der Gegend Elysium da, wie ein Blumenumhüllter,

fern Augen ; feine Sawaden, seine kleinlide Eitelkeit, Und in der Blumenwindel dem Schlummer lächelnder seine pedantisde Gelehrsamkeit, feine Furdtsamkeit, seine Säugling.

abhängigkeit von dem Günstling und Thronfolger, und auf Fern in dem Weft, auf (artgrün dillernden) Gipfeln der

der andern Seite sein gutes, offenes Herz, feine Biedere Berge

keit, das momentane Gefühl seiner Würde und Pflidten Bildete licht die Abendrothe, den Frühling des Senseite,

vollenden das Charaktergemühlde, von dessen Babrheit und Und bepfanzte mit Rosen den Himmel, und unter die Ros sen

die Geschidte der spätern Regierungs - Jafre Jacobs hins Jugendlid schön und von Pracht, den Stern der liebe länglich überzeugen würde, wenn wir Urface bätten, uns als Lilje.

serm Dichter zu mißtrauen. Hub nordöstlicher Fernentief erhob sich des Vollmonds

Nigel, Lord Glenvarlod, ein dottider Edfer, ist Freundlide Serrligkeit (hell) glänzend am blauen, enta

der Held des Romans. Er fordert sein väterliches Erbe in wollten

London zurück, und während er mit geheimen måstigen Gegs Sternengewölb' empor, und Erd' und Himmel im Umkreio Schienen in Jugendröthe der Kindheit wieder zu lächeln.

nern kämpft, und auf eine nicht febr rühmliche Weise in die Blúthenduft ausbaudende Kühl umfächelte lifpelnd,

fogenannte große Welt eingeführt wird, verliebt sich eines Unter dem (Ubendgejubel-der Lerche', 0) Mutter der Natur, Uhrmaders Tochter, Margaretha Ramsay, in ihn, rets Dich!

tet ihn aus mehrfachen Gefahren, und wird ihm endlich auf Und des unendlichen Geist schien nun auf Erden zu wans

Befehl des Königs angetraut. Nigel erhielt seine Güter jus deln."

rück, und König Jacob wohnt seiner Hodozeit ben. Wir has Weit reicher als wir ausgegangen, kamen wir beim ben bereits in Nr. 33 und 34 dieses Blattes den Bau des und wenn ice hoffen darf, aud deine Phantasie, lieber Romans, von dem hier die Rede ist, weitläufiger ausein: Freund, mit einigen neuen Gebilden bereichert zu faben; ander gelegt. To erwarte mit Kurgem das dritte Bild aus der Nähe, das ain historischen Nachweisungen und anziehenden, dem dritte Blatt, welches mir der nabende May zu biethen Leben entnommenen Bildern ist dieses Werk reicher als jedes tommt, von deinem Freunde

frühere desselben Verfaffers. Neben dem König, dessen wir Ende April.

idon gedacten, steht der herzogliche Günstling, der Prinz, Job. Gabr. Seidl.

der berühmte Daon Ramsan, George Heriot; dann tas

Leben in Greenwid, das wüste Treiben in der Alsatia , die Gallerie aus Walter Scott.

Tummelpläße der Londner - Jugend jener Zeit, die Sitten

in dem Hause des Bürgers, in den öffentlichen Versammt on Dr. adria n.

lungsorten, und am Şofe – alles das trägt die Züge eio (Fortsegung).

nes eindringenden Studiums der gleidzeitigen Sefdichte

werke und bandsdriftlider Quellen, die wir vielleidt, wie V.

dief ben andern Gelegenheiten der Fall war, später gedruckt Migles odiofale.

zu Gesicht bekommen werden. Der Hauptzweck dieses Romans ist, uns burde einen

Allein eben dieser Reidtbum von Materialien aus der bedeutenden Zeitraum der englisớen Geldig te zu führen, Zeit Jacobs l. und die Bestimmtheit der Umrisse, an denen und uns mit den Sitten einer Periode bekannt zu machen, der Verfasser nicht ändern wollte, seinen die Mifaden zu in welcher die Kronen von England und Sportland mit jenn, warum dieser Roman, als solcher, weniger Interesse einander vereinigt worden sind: - Scott wolte ein Bild gewährt, vom Anfange bis zu dem Ende falt läßt, und selbst

da, wo die Kunst das Möglidite geleistet bat, nicht die *) S. Fr. 4. Sonnenberg & Gedichte, herausgegeben . Wirkung bat, welde onsdeinend kunstlosere Darstelluns J. G. Gruber. Rudolstadt. 1808. 8. p. 133.

gen desselben Verfaffers sont so leidt üben.

anne 595

an Wir tabern auch hier wie früßer , den ungleichen aber wurden ins Gefängniß geworfen. Einige Tage nachher Styl, das Verschmelzen der Sprache jener Zeit und der unsris wurden neun der Verbaftesten unter ihnen ermordet. Die: gen, und die daraus berfließende Unnatürliğkeit und Charak: fed loof traf aus den Kronpringen, einen Jüngling dox terlosigkeit der Form der Darstellung.

18 Jahren. Unter den Nebenpersonen bemerken wir Ridie Monis In diesem Augenblick war der Theil der Insel, der side plies, Nigels Pagen, der sehr originell gehalten ist, und ben unter Christophe Bottmäßigkeit befand, in dem Zustande aller Sauertöpñgkeit, Anmaßung und Plumpheit, gute der vollkommensten Unarcie. Überall börte man den wüthena Laune, Treue und Anhänglidskeit besikt. Lady Hermione den Ruf: Liberté, egalité. Der tolle Neger, der gleidy ist eine verglaste Menschengestalt, die sich leicht in ein Nichts so mandem weißen Sansculotte und Decamisados, init verflüdtigen ließe ; der Page Putin ist der Flibertiggibet in dem Worte egalité, den Begriff von gänzlich gleichem Eis Kenilworth ; die Babiers. Frau, Ursula Suddlechops war genthumsrecht verband, raubte und plünderte nach Herzensie schon mehrfad in Scotts Romanen (8. B. im Heart of Mis. lust in der Gegend umber. Kein Gefeß hielt nun den wil: Lothian) aufgetreten, den Gestalten in Whitefriars fehlt den, ausartenden Pöbel in den dranken der Ordnung, es nicht an Kraft und Derbheit der Zeichnung; aber die alles fühlte sich nun fren und ungebunden. Christophs (döne Färbung ist grell und düster - blutig. Margaretha Ramsay Plantagen wurden verbeert, die Zuckermühlen gingen in bat in der Anlage einige ähnlichkeit mit der Margaretha Rauď auf, in die Magazine theilte sich der schwarze Jabn. in Goethe'o Faust; die zarte Weiblichkeit geht aber bald bagel, und das Luítidloß Sans - Souci wurde innerhalb ge. im Strome der Begebenheiten unter, und es ideint, al$ plündert und zerstört. Einige Lage nacber begab ich mich ob Scott mit Frauen, die nidy ts als Frauen sind, nidts in Gesellsdaft einiger Weißen dabin, um die verübten Ver. zu thun haben wolle.

müstungen zu sehen. Ben dieser Gelegenheit fand id in Chris (Die Fortretung folgt).

stophe Gemächern viele interessante dort gedruckte Papiere ,

werde ich mir vorbehalte, in der ausführlichern Befreibung Vorläufiger Bericht einer naturhistorischen Reise nach meiner Reise bekannt zu maden. St. Domingo (Hayti).

Das Plündern und die Eigenmäditigkeiten jeder Art gine

gen indessen unaufgebalten ihren Gang fort, die Planta. Von Sart Ritter.

gen und Habitationen wurden am härtesten mitgenommen, (Fortres un g.)

und gange Heerden Sornvieb aus denselben weggetrieben. Mittlerweile hatten sich die Rebellen in Haut du Cap Ben all dem Schrecken, den diese Scenen in den Gemüe persoanzt, und bereits eine Batterie aufgeworfen, um ihre thern der wenigen befferen und rubigern Bewohner der Gegner in dieser vortheilhaften Stellung zu erwarten. Die Capstadt erzeugten, gab es doc báung der drolligsten Aufo Garden rückten zwar raso vor, allein ibr Angriff war nur tritte mitunter anzuschauen. Hier f. B. tief ein halb nacko Matt, und nach einigen Sdüssen vergaßen sie ihres kürzlich ter Negerkerk mit einem prägtigen, mit Goldtressen beregten geleisteten Eides, steckten die weißen Tücher auf die Ge. Federbute auf dem Kopfe, dort dlich ein anderer ohne webre, und gingen zu ihren Brüdern über; ifre Unführer Sdube, mit seinen bloßen plumpen Füßen in einer elegan, mußten nun eiligst tas Weite suden, und zurück nad ten goldderbråmten Generalsuniform einber ; bier trug eine Sans Souci flieben.

gemeine Negerinn ein seidenes Schleppkleid, und dort jog 2018 sie nun Christophen diese Hiobø Runde hinter: ein Kerl einen Efel hinter sid mit bunten bawls beban, bragt hatten, soll er zu Baron Dupuy, der bis zum legten gen, ald die Sieges - Trophäen frechen Raubes. Augenblick bey ibin blieb, gesagt haben:

Mittlerweile rückte der Präsident Boner, der von allem, „Retten sie fide, meine Zeit ist aus."

was hier vorgefallen war, vollkommen Kunde erbalten fatte, Nade diesen Worten endete er durch einen Pistolensbuß mit einem Heere von ungefähr 15,000 Mann beran. Man fein leben, am 8. October, um acht Uhr Übende.

war nidt Willens, fit seinen Befehlen zu unterwerfen. Am folgenden Tage wurde Christophe Gemahlinn, seine Die Christopbischen Generále batten sämmtlid andere Baby beyden Prinzessinnen? der Kronprinj? die übri, men angenommen, Duc Marmelade, der nun den Orer. ge Familie und seine treuesten Unhänger auf Pferden unter befehl führte, nannte sich General Richard. Allein bevor dem Jubelgeidoren des Pöbels, Glodengeläute und Don, noch ein neues Gouvernement gebildet werden konnte, rúc ner der Kanonen von Sans - Souci nad der Capstadt gee te Boner dor, es wurde dager folgender Uufruf an das bracht. Die Damen erhielten Stubenarrest, die Männer Bolt erlaffen:

Citoyens, Soldats !

gegangener Abrede, ihre Feuergewehre in der Nabe des Le Magistrat et les generaux yons annoncent Marktplatzes ab. Nun bob der Tumult an, jedermann eilte, avec la plus vive joie, qu'ils viennent de decla. Fico zu retten, die landleute Roben aus der Stadt, und lies rer solennellement, qu'il n'existe plus aujourd'hui ßen alles im Sride, was sie feil zu bietben hatten, die à Hayti qu'un seul gouvernement, et qu'une seule Männer ergriffen die Waffen, und banges Erwarten füllte constitution. La paix est faite, plus de guerre die Gemütber. Der Commandant Francisca erschien zu parmi nous, tous les Haytiens sont freres et reu- Pferde mit feinem Gefolge, und durch jog die Straßen, bez nis. Le President Boyer et son armée vont bien- mübt durch sanfte Worte die Fliehenden zu berubigen. Es ist tôt entrer dans cette ville, pour recevoir et don- nur blinder Lärm, rief et, fürchtet nichts. Nun kehrten ner le baiser de paix et de fraternité; preparez wieder einige Neger. Weiber langsam und schüchtern nach dem vous à les recevoir avec tout enthousiasme qui Markte zurück, und es wurde Kube, bis gegen Abend der caracterise des vrais baytiens.

Sturm das da Capo begann. Die Tambours riefen durch unterzeichnet

die Wirbel ibrer Trommeln die Kampflustigen auf den MarktRomain, Richard u. 1. w. plaß zum Verein, Haufen bewaffneter Neger strömten ber

ben, und umlagerten das Pulvermagazin, das Edo widete Nach Berlauf einiger Tage rückte Präsident Boyer bullte das rafende Oerdoren ter bettörten Menge, und alles mit großem Pomp und vielen Fenerlichkeiten in der Stadt bertündete die Erneuerung der erst kürzlich überstandenen ein. Er ist ein Mulatte, klein und mager von Gestalt, Irawer - Scenen. erhielt seine erste Ausbildung in Frankreide, und wurde, als

Nad Christoph8 Tode, und Bogers erhaltenem Einfluß er nad St. Domingo zurüctam, Pethions Secretár. Nach in diesem Theile der Insel, übersiedelten viele Kaufleute, dem er ride in Besit der Stadt gefelet hatte, gab er Ma: Handwerker und arbeiter, meistens farbige Menschen, von dame Ebristoph und ihren benden Tödtern sogleich die Freno Porte au Prince nach der Nordproving in der Hoffnung beit, worauf sie sich nach Port au Prince begaben, und besserer Auslidten für ifre Zukunft. Diesen Leuten ließ ride fodann nach England einsciften.

nun der Commandant, für ibre Sicherheit beforgt, anbeus Die Generale und Diiciere Christophs waren mit dar ten, fide für die kommende Naft am Bord der Sdiffe ju neuen Dienung der Dinge äußerst unzufrieden, Bovers fücten. Nun stelle man frita das Grdränge am Ufer vor, Einrichtigungen waren niớt naď ihrem Sinne, felbft nad wo alles binstürmte, was nicht so war; war. Alle Capitäns, der Oberberrís aft strebend, wollte ihnen die Unterwürfig: der im Hafen geankerten europäijden Schiffe fandten ibre trit nidt bebagen, woju fie sído jeßt in dem Drange der Böte an den Strand, um die bey ihnen Rettung suchen: Umstände nur mit Widerwillen zu fügen genöthigt joben. den Unglückliden aufzunebmen, die belastet mit ihrer bes Naddem Boyer Rube und Ordnung im lande wieder ber- sten Babe, init ifren bebenden Weibern und Kindern, zit. gestellt zu haben wåbnte, ernannte er den General Maner, ternd für ißr leben, daber zogen. Jeder Plugenblick broßte einen Neger, zum Commandanten der Eupstadt, und ging mit der Gefabr, ein Haufe jener mordlustigen Empörer nadi Porte au Prince seiner Residenz zurück. Inzwischen könne berannaben, und die armen webrlojen ungehindert machinitten Richard und Romain fortwábrend gegen Boners ihrer Radbe zur Beute opfern. Anstalten, dessen Abwesenheit fie benägten, uin fide dem

Wenn der gebildetere Mensd in cultivirten Staaten feiZwang zu entwinden, der sie zu Untergeordneten im Lande ner Besinnung entrüdt, aus dem Gleise der Ordnung tretend, bestimmte, und ibre serrídsudt begränzte. um ihren geo Fido dem Zwange der Gefeßlichkeit entwindet, so artet er ju beimen Plan fich als Herrider auszuwerfen, auszuführen, Handlungen aus, die ihn des boben Vorredes der Menfdbereiteten sie einen wiederbohlten Uufstand, der am 27. Hors beit, der Vernunft, unwerth maden. Diese niot zu wis nung 1821 neuerdings mit aller Wuth des aufgereizten derlegende Babrbeit lebrt und die Geschichte aller Empós Pöbels ausbrad. Zu dieser Zeit befand id mich in Gonaives, rungen jeder Epoche, und selbst ein Blick in die Ereignisse

mar Sonntag, da ging ganz unerwartet das Gerügt in der neuesten Zeit enthält die lebendigite Warnung. Nun der @tadt, in der Plaine de l'Artibonite fen alles im denke man sich erst den afrikanischen Neger, im Zustande Aufrufr, und alle Weiße und Farbige würden dort nieder, der Empörung, man erkennt in ihm nicht mehr den Mens gemacht, zum Glüde war es jedou nur bloße Sage. Ge: iden. So wie die Sage den löwen im Kafid mit scheinb.io gen Mittag brannten einige Neger entweder aus bloßem rer Rube die Gefangenschaft ertragen läßt, ihn aber berin Muthwillen, oder vielleicht aud plannábig nach vorauss Unblick von Blut zur Buto entflammt, er dann feine

[ocr errors][ocr errors]
[ocr errors]

Feffeln bridt, und ohne Shonung zerreißt und zerfleischt, rohen sind, daß g. B. das bunkelste Blau nad und nach ist was er nur immer erbaidt, so aus der Neger , wenn er Grasgrün übergeht. Die Aussage der Verfertiger, und die fido entzügelt in gesegloser frenbeit, und im widtührlichen Unsicht der Eapeten bestätigen in gleidem Grabe den Ums Gebraud seines Billens siebt. Dann verstummt in ihm die stand, daß hierben keine künstliche Mablerer, sondern ein Sprache des Herzens, unbekannt mit jedem zarteren Ges bloß mecanisßes Verfahren Statt findet, und das Aufs fühle, nur Race conaubend, nad Blut ledojend, mordet tragen aller Farben nebst ihren Zwisdenstufen auf die geer mit kalter Luft, das Stöbnen der Erwürgten ist Wobls wöhnliche Art mit einer Bürste geldieht. Uin so finnreis Elang für sein Obr, und je zahlreichere Gräuelthaten er vers der muß demjenigen, der mit der Papiertapeten : Fabris übt, desto stoljer erbebt sich seine Brust.

cation einiger Maßen bekannt ist, die vermuthlich daber Wer seinen ursprünglichen Zustand in seinem Batere angewendete Procedur erscheinen, wenn man die anges lande tennt, wo er unter fortwährenden kleinen Kriegen, nehme Wirkung sieht, welche daraus für das Auge des welche diese Völkerschaften, niớt zur Vertheidigung ibres Besdauenden hervorgeht. Auf der Musterkarte der Herren Hurdes, fondern aus gegenseitigem Haß unter sich führen, Spörlin und Rabn befinden sich einige Proben, bey wel: sein Heranwadsen ohne Erziehung und Kenntnisse, in der den das Laubwerk durch jenes Verfließen der Schatten und robesten Wildbeit, endlich sein leßtes loos, das ibn durch Lichter, einen eigentþümliden, die Natur böcht tauschend Gefangensaft zum Verkauf in die niedrigste Knechtschaft nachahmenden Effect, bewirkt. Daß solche Tapeten auch aur bestimmt, wer alles dieses weiß, wird meine Charakter, ßerdem duro alle schon bekannten Mittel, wie durd den Spilderung nicht überspannt finden.

Druck mit Formen, durch das Vergolden, Satiniren und (Die Forties ung folgt).

Velutiren verschönert werden können, ergibt sich aus der

Natur der Sade, und aus der Uinjidt der zum Kaufe auss
Polytedynische und merkantilische Neuigkeiten. gebotbenen Tapeten.
Don Carl & armario.

Patentgereggebung beroers op iedenen
V. Lieferung.

fänder. d). Patentgelegebung im Königs (Fortretung).

reide Preußen. Die preußilde Patentgeleggebung bes Eines der neuesten und interessantesten Producte des rubt auf dem Publicandum vom 14. October 1815. 34. inländischen Kunstfleißes sind die sogenannten Fris. I as folge desselben wird die Patentfähigkeit vor Ertheilung des peteri, worauf die biesigen Papier - Tapetenfabrikanten Patentes selbst amtlich untersucht, und das Patent obne Spörlin und Rab n vor kurzer Zeit ein Patent erbiel, weitere Kosten, als die gewöhnlichen Ausfertigungs, und ten, und von welden man nunmehr Muster in der Mie: Stempelgebühren, ertheilt. Hierburde unterscheidet fide das berlage der genannten Herren (nátit dem Kärnthnertbore) preußische Patentwesen bedeutend vom englisden und franző: einsehen kann. Man weiß, daß Spörlin und Rabn immer: firden, wie man auf den (lief. III. und IV.) bereits geges fert das Publicum mit den ausgezeichnetsten Hervorbrin. benen Beschreibungen der legtern erleben Haben wird. Die gungen ihres industriellen Faded zu bedienen sich bemühen, Prüfung der Patentfäbigkeit gefdiebt überhaupt von der und daß sie für diesen Zweck weder Kosten- nom Mühes königlichen technischen Deputation für Gewerbe, welde das Aufwand scheuen. Hiervon liegt neuerdings in den erwähne Ministerium für Kandel und Gewerbe, dem die Ausferti: ten Iris : Tapeten ein Beweis vor; indem unstreitig die gung der Patente obliegt, in der Regel dazu auffordert. Zusführung derselben zu den gelungensten Operationen der Es sind dieß indeffen bloße Gutadten, und es folgt aus Papiertapeten - Fabrication gerechnet werden muß. Es ist der Patentirung nicht, daß der Gegenstand von der Deput. nabmlid bekannt, daß licht und Swatten ben diesen Tape: tation für patentmáßig eraftet worden fen, da die Ent: ten bisher auf keine andere Art, als durd Aufbrucken vere ideidung nace ter preußischen Verfassung lediglid von dem schiedener , fdarf abgesekten, und keineswegs in einander INinister des Departements abþängt. Die technische Depu: verfließenden Farben , mittelst Formen hervorgebracht werden tation prüft: 06 eine Erfindung vorhanden, ob die Sade neu konnten ; ein Verfahren, ben welchem eine vollkommene und eigentümlich ist; ob die wesentlige Verbesserung eines Täuschung in Absicht auf das Verfließen der Farben kaum bekannten Verjahrens neu und eigenthümlich, mithin patento durd die Anwendung einer febr bedeutenden Formen : An: föhig ist; oder ob endlide (wenn das Verfabren, weldes an. jabl hervorzubringen ist. Nun besteht aber der Haupt-Cha: geblid verbessert wird, ein patentirtes ist) nidt unwesent, rakter der Fris - Tapeten gerade darin, daß die Grundfarbe lide Veränderungen zum Vorwande dienen follen, den fra derselben ohne alle merkligen Absäge so in einander verwar minder um die Vortheile seiner Erindung zu bringen.

[ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors]
[ocr errors]
[merged small][ocr errors][ocr errors][ocr errors]
« PredošláPokračovať »