Obrázky na stránke
PDF
ePub

manner seiner Zeit. Der Kaiser Cari V. bat er in den frano (daft Neudet, von der diefer dritte Nebenzweig den Nabrácu sojilden und deutsben Kriegen große Dienste geleistet. Im fübrte i seinem Bobne Cbristopb, selbit begab er fido nado gabre 1556 war er wäbrend dem Sriege, den die Adiirten Diepolttgrün, wo es persdiod. - Er binterließ fünf Eöd det fråntisden Kreises wider den Martgraf Albredbe don ter und drey Böboe, von denen Graf Jobann bepm Saio Brandenburg geführt, des legtern Candeo, deflen fide jene per Cari v. Rofcavalier und tais. Mundident war, Ote. bemadriget baben, Bequefter, welden sowierigen Posten, pban II. aber in einem feldzuge in Ungarn sein Leben der. den man mebrern Fürsten angetragen, feiner aber der Geo lobr. Dein oon Cbriftop 6, und dessen Söbne fabr wegen fide ibm unterzieben wollen, Grof Joacim mit Otepban III. ludwig und BB il belm pflanzten die. allem Rubm verwaltet, und bierauf im Jafre 1590 den fen Nebenzweig fort; mit des legtern Entel Heinrich iit er friedensreceß ju Õuetin qwisden den nordisden Mädten erlojden. edweden und Dänemart als tais. Gesandter gerdloiten. Er starb ju Radburg in Meißen den 5. Janner 1572 D. Beinrido II., dierter Boon Caspar II., ist der im 47. Jabre seines Alters, und wurde zu Splatenwert, 2nberr der vierten Nebenzweiges der Oblatenwertisden seinem väterlichen Ertig, beerdigt. *)

Linie, der jegt nod fortblübt. Er jeugte mit der Hyppolita, Von seinem Söbnen Hieronom u 8 III., ferd is gebornen Gráinn don Hopenlobe, Caspar III. und Heino nano und Julius, die er mit Cucretien, gebornen Grás rico Hl. - Caspar III. Bobin Friedrido war taiserl. Rath finn pon Salm und Neuburg, gezeuget, ist vornehmlid Herr auf Plan, Sotsdau unde dönbof, und im Jabre der erite mertwürdig, der a18 ein wahrer Apostel der reforo 1593 Oberstmüngmeister des Sönigreids Böhmen und farb mirten Religion im deutschen Reide berumgog, felbit Relie unbeerbt 1611. - Heinrido III dertould te dlatenwert an gionsvorträge bielt, und ein Tagebude von den Jafren seinen Better Joacim gegen die Heredoaft Herrndorf, und 1580 - 1582, in einem starten Quartanten bestedend; belas aud Petsdau. Er jeugte mit Ratharina Gráinn von zurückgelassen. **) – Ør. Julius pflanzte diese Neben. Gleiden, fünf Tödter und groen Söhne, Philipp und Brande fort, die aber unter seinem Entel, Julius II., Georg Ernest. Des erstern Nadtommendaft ist mit seinein

dessen Vater der berübmte 300 dim 21 Dreas war Bobne Beinride Leopold erlosden. im Sabre 1623 geendet.

G. Georg Ernest, Oruf zu Paifaun und Beis,

firden war tail. wirtlider gebrimer Ratb, General Felds C. Der dritte Nebenzweig der dlatenwertischen lieo marrdell und Ritter deb goldenea Pließes. Er dermabu nie beginnt mit Gr. Lorens, Stepband Bruder. Er war lide mit Sidonia, Frepinn Colonna von felfe, die iba Her auf Ludicj, Rabenstein und Nieudet. Die Stadt goas Heinrich den IV. und Friedride, welder lekterer ledig geo dhimbibal regierte er, wie erinnert worden, mit seinem storben , - geboren. Bruder Ør. Hieronymus wedselweise. Er stand in bober

(Die Fortiefung folgt). Gunst begm Jobann Friedrido Churfürsten von Sadlen. 216 ibn dieser mit seiner Gemsblinn Sybille gebornen Serjo. ginn don Jülide Clede im Jabre 1534 in seinem Berge

Miocillen. werte beludote, ließ er eine Denkmünze darauf pragen, die

Der berrliche Didtet Fray Luib de leon ") war gebree auf der einen Seite das Bild des Cpurfürsten, auf der andern an der Universiát von Salamanca. Einiger Äußerungen und fein eigenet vorstellt. - 3m 3abre 1595 war er der älteste Sdriften wegen werd er vor der 3nquisition angeklagt und pon der Familie, überließ det boben Ulcers wegen die Herre remadrete fünf Jahre in ihrem Serter. 216 er endlich reine

Freobeit wieder erbalten wud sum eriten Mall wieder seinen .) S. Dresseri Isagogen P.IV. fol 581. und Henniugs Thea. Lebrilubl betrat, batten sich seine Stüler und Freunde in gro. trum Germ. Tom. IV. fol. 425.

Ber Zabl versammelt, um ju bören, wie er fide iu biusdt auf *) Mit einigen interessanten Ercerpten daraus tönnte id auf diese fünfjährige Uaterbrechung seiner Bebrstunden äußern merde,

warten. - Im Jahre 1500 bat er zu Basel unter dem Vor: Er aber ing leiu Collegium mit den gewöhnliden Worten: sit dee Decang Johann Jacob Grouäuß öffenilid 10 Tho. Heri dicebamus, mirder ou. (16 aut der Theologie vertheidigt, die daselbit in der Dpo. rinisden Dfizin in Drude erschienen, und die der Spreis

) Sdon adria die Dde Noche screen würde ibru einen der

otsten Plüße unter den borliebea Didtorn sidern. Er lebte der dislet in 216/drift besigt.

unter Philipp II.

C

Redacteur : 3016pb Brooborr von DOT Dr. Bobrudt und in Berlage bro Sranj ludwig

[ocr errors][merged small][merged small][merged small]

( 85 ) Verbandlungen der Gesellichaft des vaterländischen Regiments Kronprinz Ferdinand : Bere Jolept Sanlar Museums in Böhmen.

Doctor der Redte: Landebaddocat, t. t. Notar, und d. 3. Bortrag des Geschäftsleiters Marimilian Midlauer, in der viers

Detan der Prager juridisden Facultat : Herr Jobann ten allgemeinen Bersammlung am 15. März 1826.

do midt, politisder Rath bey dem lótliden Magistrate

der tönigl. Hauptstadt Prag: Und Herr Anton gegero Rodanreonli.de!

der , wie aude der gesammten Regie Sie haben fido beute neuerdings versammelt

, um den Bor Doctor ; 'Candelabrocat: t. Univerfitários. Contifur und ridt des Verwaltungs. Aubfduises über die Fortsdritte des Notar in Prag: Inbaber der großen goldenen Ebrenme. Museums im der offenen Jabre, ju dernebmen. 3on ju ere baile und des filbernen Zivilebrentreuges. Durd Matr. tatten, båle der Aussouf in jeder Hinside für eine seiner rial. Bepträge für die Mineralien. und Petrafacten. angeneb miten Pridten. Und wenn gleiche Zeitverhältnisse, Sammlung, im Syftemalwertbe: Der t. t. Feldmarsdallo die Erfüllung mander, eine böbere Bervoltommnung dies lieutenant Frans Freybere oon Roller in Nicapel: ser patriotisden Anitale bezweckenden Wünsche nodo immer und Herr Jolepo Böbler, Mineralog in Kradrop bep nicht geitatteren : gebrids es ifm dennode nidt an der beo Eeplig. Endlid durdo jabrlide, theils baare Geldo theils fubigenden liberzeugung, alles geleistet zu baben, wat ju Material. Beper å ge für die Bibliotbel im Spo leisten unter folden Verbältnissen möglid war: melde Údero femalwertbe: Herr M. J. Landau, Amtsvorsteber der jeugung auf den beutigen Vertragen aude für unseren ge. 3$raeliten. Gemeinde, und Insrector der deutsden Haupte femmten Verein berportreten fol.

dule derselben in Prag. In die Classe der sammelnden Der Btand der Geselll daft nade' der Babl Mitglieder wurden aufgenommen: Herr Midael ifrer Mitglieder, bat finde seit der legten allgemeinen Ders 8 do ó n bed : Weltpriester : Doctor der Ebeologie: Proo fammlung, neuerdings erfreulid erweitert.

feffor der Pastoral und prodal. Eraminator an der Duda Zivor wurden und durde den Tod entriffen: Ulub der weifer bild öflichen Diözesanlebranstalt: für den Bud mein Classe der Ehrenmitglieder: Weil. Br. Majestát per Kreis. Marimilian Jolepb, Stönig von Bagern. Aus der

Herr 30 lepo odon, Weltpriester: Práfect om Classe der wirtenden Mitglieder : Br. Carl'frang Pijeter t. t. Gymnasium : und Mitglied der t. t. Gerrardaft F. t. Bergrath und Oberamosvoriteber in Prgibram. Here für Mđerbau, Kommerz, und Künste zu Görz: für den 3gnas Folge in Prag. Here alopo Martas: und Pradinero Sreis. Bere gorepo lindauer, Welt. Herr Bensel Salat: bende leßteren in Pilsen. Auf der priester: Dedant in Przestig: und Setretár des Putamiger Classe der sammienden Mitglieder: Herr Jolepo uro bildöfliden Bejirto - Ditariots : für den flottanero ban, Stadidecbant in Chrudim. Dagegen sind eingetreten ; Kreis. Und Herr Wenzel Berlina, Weltpriester, In die Classe der wirkenden Mitglieder: Durch Ertlár Pfarrer ju Laurtidig ben Brünn: correspondirender. Mito sungen zu jábrliden Geldbetragen nach Bestimo glied der t. t. Mábrisco .@dieisden Gesellsbaft zur Bro mung des 5. S. der von Br. t. t. Majestát gnädigst geneb. förderung des Ackerbaues, der Natur und Landestunde: migten Gruntgelege unseres Bereins: Graf Cart Clam. für das Dartgrafibum Mabren. 214 Ruft og der etor *Wertinimo lot. Rin merir und Oberft bré, Küraffiero nographischen unmiungeu.des Museumi, wurde

vom 1. Már; 1. J. an, mit einem diesem Wir!ungskreise ten Gegenstånde. Die ersteren bestanden: In dier Kisten angemessenen Gebaita, Herr 3 o lepo Burde, jugleid mit auf einer Reise durch die Bregermart, durdo Sárne Vorsteber der Bildergalerie der Privat. Gesellidaft patrios sben, Krain, I trien und gloriert, gesammelien tisder Kunstfreunde zu Prag, angestellt. In wie ferne jete Mineralien, Petrafacien, und Naturalien einzelne Abtheilung der Museums, im-perflossenen Sobre, für die joologilde Sammlung: In mebr denn 400 durdo Materialo Begeräge dermebrt worden lep : bar pplandene diten, worunter die Alpen des adriatisden ben wie sonst, die dier Duartalb.artitel in der Pra: Meeret, und ein Geldent von allgen dersdiebener Meere ger Zeitung idon dargethan. Summarildo betrug dieser von unserem Ehrenmitgliede, dem Herrn Professor 2gbord Buwados: In der Bibliotbet und in den damit vor der in Lund, die den botanisden Sammlungen des Museums and nodo dereinten Fadern: an gedrudlen drifo bisber febiten, besonders angenehm waren: Endlid in die. son: 482 Stücke. an Hanor driften; 42 Stücke. len sowobl neuen, als bep Bersteigerungen ertauften Bů. an Canotarien, planen und Beido nungen: 29 dern aus den bestimmten Willende aften: tücke sammt einein älteren, und einem neueren Atlas. worunter die Pradtwerke der bagrilden und fra njó.

an Originalour kunden (obne den weit zabireideren fir den Naturforrder, und die Fortsegungen der o. Hum. Ropien), 24 Orüde. An dersdiedenen Münzen: 364 bolo 11 den Werte lica befanden: im Ganzen 226 Bandi Stücke. An Alterthümern von vers diedenem Wertbe : mir 3343 Kupfern. 65 Stüde (worunter jedoch die gegen das Ende des voris 3u den im Jabre 1825 angelauften Materialien gen Sabres auf der Herridait Oine jujállig aufgefundes gehören: In der Bibliotbet: 193 deridiedene Druc. nen, und von unserem tittenden Mitgliede, dem t. t. (driften, worunter das betannte Journal des Mines in Kammerer Orajen Eugen von Brbna, dor turjer Zeit 38 Bánben: und 3 taligrapbilde arbeiten der XVI. Sabr. dem Musco ertbeilieu ; aus Bronze derjertigten 32 altero bunderto, aui Pergament. thümlichen Gegenstande der frübesten Bewobner Böbment, In der ethnograpbirden 26tbeilung: eine vom nod nidt mit inbegriffen find). Endlid an mannigfaltigen Rustos Herrn Burde derfertigte, und gegen Beridtigung

un producten : 32 Stüde. Im Fade der Zoolo in jabrliden Raten erlaufte, an 18000 Stüde enthaltende Bie: 13 augetbiere, worunter 4 Arten Affen; ein Sammlung von daterlandisden und auswärtigen Siegels

Beuteltbier und eine Meertaße, un lüce Vogel; wors 26 Drü den. unter 30 Papagepen; ein Königsadler; und ein weißer In der 3.00logie: eine Gemse: ein Bér: eine Prau. Pon Reptilien: die dalen einer großen dildo brasilianisde dlange : und mebrere brasilianisde Insecten. tröte. Bon fir den ein großet, und ein kleineres Erem. In der Mineralogie: die vorzugsweise an Bore plar des Stors. Bon Mollusten: 'mebrere böhmiste tommniffent oon goadim stbal und dradenwald Candidneden. Von Jnrecoen: 33 Käfer; und 325 leo ausgezeichnete, uin 450 R. C. M. ertaufte Sammlung des pidopteren. In den fadern der Mineralogie und Pes ebemabligen, mittlerweile nad Wien beförderten t. t. Gu. tråfacten: 30 persdiedene größere und kleinere Pars bernial. Befretárs Herrn fran; Rombald Ritter thien; worunter die Lieferungen des Herrn Röbler in oon Bobenrelo: durdo welche die orottognoftir do e Aradrop : und die vor wenigen Tagen angelangten 126 Sammlung einen Zuwados con 230 : - die vaterlåne Stúde Mineralien aus den Umgebungen des Bejuds, Dom dildo einen zumado don 83 Etüden erhielt : fernes t. t. feldmarsdallieutenannt fran; Prepberrn von mehrere einzelne, mitunter seltene, um 247 R. W. B. ono Koller, am meisten fide audjeido neten. Vom t. t. Sreit. getauften Brüde: Endlid aude ein 18 both lowerer Me. amte in jollau, wurden durdo den rübmliden Eifer teorstein don lilla. des dortigen Preisbauptmannet und Gubernial . Ratbes, Einige der interessantesten dieser neu erwots Herrn 3gnas a wle, don 43 Ortidaften jenes Kreises, benen Materialien, find and brute wieder, jur Belichtin die Felbarten gesainmelt ; durch das t. t. Berggeridt in gung bier vorgelegt. Aurtenberg aber gesondert, in das formas gebracht, Das Err'i de tungsbud des Museum, wurde bestimmt, und für die geognostisde cuinilung des ourdo Einsdaltung aller dießfädigen Daten des entwidenen Museums eingefæidt. Überdieß sind bisi nod anzuführen: Jabret, bis zum Anfange des gegenwärtigen fortgefepi. sowohl die von Sr. Exc. unserem bodderebeten szeren fra Nadträglid wurde demselben aude der foon früber gegen fidenten, dem Museo neuerdings erl beilsen: als auch bene, jedod nirgendo erwähnte, aus einer nad der Mers. die mis Senebrigung des Quosdufes. für das julte echa un pbologio dat Huon Webrimrasbot von Görbe geordnetin

une 451 Sammlung lämmilider Carlsbader forlilien bester Die besondere naterland ilde oryltog noo benden tentray deb t. t. Gubernial o und Kommerp. Rathes ftilde Sammlung wurde ebenfalls geordnet. Sie enthalt Beren Carl August Neumann einderleibt.

bereits 1570 größtentheilt febr döne Eremplare im 4 bis Die gero 8 onliden inneren arbeiten der 5jölligen Format :-97 Partbien con losen Kroftallen und Berren.Suftoden, wurden von denselben mit lebenswers kleineren Brüden: – und 145 @daustüde. Die Angabe aber Tbátigkeit fortgesetzt.

der Species dieser Sammlung ist 103. Zu den außerordentliden, im Jahre 1825 Aud die Bersteinerungen des Sbierreiden gleidfalls geleisteten aber i geboren folgende: In der B is murden aufgestellt, und bis zur genaueren Bestimmung dere bliotbet wurte nach einem zwar volbradten, jedodo in selben familienweise geordnet. reinen Folgen glücklicherweise derbinderten nådtliden Eine für die geognoftilde Sammlung wurden nasto brud in dieselbe, der gesammte Porrath revidirt : ferner einem Auftrage Ør. Erc. unseres Herrn Präsidenten, durdo wurden die Bohemica nade den festgelegten Sectionen şerrn Kustod Zippe selbst, die Gebirgsarten det.böhmisden geordnet und aufgestellt: endlich die Vorbereitungen zur Übergangs. Gebirged und der angränzenden álteren und jûn. Berfertigung der allgemeinen Nominal. Kataloge, ibrer geren Formationen gesammelt und aufgestellt: wie auch die Bollenduug náber gebradot.

übrigen für diese Sammlung eingegangenen Beptráge, gas Für den Magiitrat der, durdo öftere Feuersbrünste, börigen Ortes eingereibt. ibrer Dentmable ter Borzeit ganzlid beraubten Munisipale Die jablreiden Duplitate der Mineralien. Camm. Stadt Böb mild leippa, wurde auf unsudsen desselben lung, welde zur Verpolitándigung der bestebenden Samme eine authentisde 20rdrift von der durd Meister Banno lungen, theils gegen feblende tingeta uldt,. tbeils peto Kriide im XVII. Sabrhunderte derfaßten, und vom á ußert werden sollen, wurden in tleinere Sammlungen Bibliotbelar Herrn şanta dem Museo dargebrachten und einzelne Partbien abgetbeilt, wie aud zum Tbeile ber bandídriftliden reutiden Cbrenit dieser Stadt verfertigt, reins dertauft. Im Ganzen gingen für diese Durlitate, bibe. und im Jänner 1. J. zugesendet. Welde Gelegenbeit der ber 797 f. 30 tr. W. W. ein, weliste zur Ansdaffung theils Aussdug mit. Mergnügen ergrif, um das Publicum auf neuer Gegenstände, theild einiger Bewahrungo. Apparate inertiam

ju

imachen, wie widrig es rep, llrfunden oder bes verwendet wurden. glaubte 2107 triften derselben , im Museo ju binterlegen. In das Gebiet der å u Beren. Wirksamteit des Mui.

Die Fortiebung der numismatir den arbeiten feums im Jabre 1825 gebören: Im Falle der Natur, unseres wirkenden Mitglieder, der Herrn Prof. 3obann gerdido te: die Herausgabe des ersten Heftes vom Werte Meisling o. Hirtenfeld, govábrt das Resultat, daß Reliquiae Hänkeanae: worüber Gr. Erc. der Herr Prasie bister 30 Goldmünzen: 2766 Silbermünzen : 1153 Rupfere dent selbit, einige náberen Andeutungen erstattet werden. *) münzen: und 23 anderwritige Merall münzen, durdy densele 3m fade ter waterlán disden Gel de ide to u... ten eingelegt; und die antiten Münzen geordnet worden sind. f. w. die Besorgung der Materialien zu einer neuen, duro

In der joologirden Abtheilung wurden 5 neue den Kleinfeitner t. t. Gymnasial. Professor Herrn Joleno Kasten mit ausländisden Säugtôieren und Vögeln geordnet. Eidler, nado feinem frepen Antrage und einer vieljábrio.

In der botanirden wurde das Hantel de Her. gen Vorbereitung, ju bearbeitenten, in mehreren insiden harium in seine Kästen eingereiht und aufgestedt: ein Ebeil ten dringend nothwendigen Topograrbie Bób meno; davon audo bestimmt, und zur öffentligen Betanntmadung deren Lieferungen durde die geneigte Unterstüßung des boco. Dorbereitet.

Ioh. I. t. fandespräsidiums und thátige Mitwirkung der f. l. In der Mineralogie wurde vor allem das idon Kreißámter, dann der Dominien und Seelsorger, nade dem : im 3obre 1824 begonnene Dronen der oroloog.no ft in Entwurfe des Herrn Berfaffers vor fico geben, und odero pdoen Sammlung vollendet. Sie entbält gegenwärtig init 3nbegriff der neuesten Bertrage, 5660 Grüde, - 320 y Roliquino Hinkeanae: seu descriptiones al icones · Partbien in foren Krystallen und feinen Eremplaren:

plantarum, quas in America meridionali et boreali, in in. und 430 größere, eigentlide daustüde, von weldoen 220

sulis Pliillipinis et Marianis, collegit Thaddaens Hanke,

Philosophiae Doctor, Phylographus Regis llispaniae. Cura in einem besonderen großen Glassdrante: die übrigen in

Musei Bohemici. Fasciculus primus. Cum tabulis XII, aeri, den dazu bestimmten Säften aufgestellt worden sind. Diese

incisis. Pragae apud J. G. Calve, bibliopolam. 1825 Xv. ganze Sammlung umfaßt 219 pecies des Mineral. p.

und 84 Seiten in Folio : mit einer lebensbeschreibung debit items vom Herrn Profeffor Moola

Doctor Hante in der Vorrede. Preis 6 Gulden G. M. -

2594 , 31

409

.

.

[ocr errors]
[ocr errors]
[ocr errors]
[ocr errors]

bingo jur Erwartung eines vorzüglichen Erfolge beredtigen. Zu den Sammlungen

916 M. 51 i/ite. Det dusid uß but por der Hand die daju erforderlide 3abl zu Verlago. Artiteln oon Kundma downgen, fragen und Tabellen, Zu Sanglep - Requisiten nad vorbergegangener Prüfung und Genebmigung dersel. Zur Bebeißung

150 ben, auf Kosten des Museums druden und vertbeilen laten. Zu dersdiedenen Gleineren Auslagen 133, 47 1/2 Der Betrag der Kapitalien unseres Instituts,

Summa der Ausgaben 10,928 1.5i 1/6 :. wurde im Jubre 1825 um 200 A. C. M.: -- 'jener der Welde vom obigen Empfange abges jábrliden yltemal. und größeren Beptráge, um

redonet, einen Rest von

113,089 . 56 1/3 tr. 85 A. C. M. erbóbt: wogegen jedod die jabrliden bilden, wodurde für das Jahr 1826 lleineren und die ein für allemabl geleiteten naditebender Vermögenstand Geldbeptráge, um 123 fl. 39 tr. C. M. weniger, als im bervortritt : Sabre 1824 betrugen.

an dersiderten Dbligationen 92,600 Unter den sammelnden 59. Mitgliedern, an Sinalopapieren

10,375, 47 baben durdo ibre besondere Tbárigteit im Bezug auf folde 2n Verlago. Artiteln

10,282, 59 1/3 Bepträge und auf den Bersoleiß der Verhandlungen, im an Rudanden, wooon jedode einige Sabre 1825: Herr 20a in fialta, Olabidedant und bereits eingegangen sind

1260 Bezirtsoitär in dürtenbofen : und Herr Udalbero

bu mm: 1145.8 . 46 1/2kt. Bodlaczet, Doctor der Philosopbie und Professor der wovon aber die durch größere Zubo Matbematit in Pillen; selbst sincs öffentliden Dantes fide

gaben entstandene, und mittelt würdig gemacht.

Einnahmen des Sabres 1826 ju Im allgemeinen ergibt sich aus der bier vorges

tilgende & dould der Caile an Ol. legten, und jur libergabe an die beute ju' wáblenden Bere Erc. den Herrn Redonungsführer sen Revisoren bereiteten Redonung des perflossenen Jab.

abjufdlagen ist mit

1419 fl. 50 1/4 fr. reb, folgende übersicht des gesammten Bermoo Um den Betrag der obigen Em. sens. Branded:

W. W.

pfangs. Restes für 1826 ausju. Der Rest des Jabres 1824 betrug 114,226 A. 20 1/2 tr. mocijen mit.

113,089 , 56 aja Hierzu tamen im Jabre 1825

Indem patriotisde Anstalten der Art, wie Böbmens, un neuen Stiftung capitalien. 500

» National Museum es ist, nur durde die aderbödíte Gnade Un subscribirten Snítemale und größer

Er. t. t. Majestát, unseres buldreiditen Herrn und lano ren jabrliden Bepträgen

3712 , 30

► Deopaters: - burde die Gewogenbeit er. Ercellenz, uno an subscribirten tleineren jabrliden

seres alverehrten Landes 416: - burde den geneigten und ein für allemabl geleisteter

Soup der fodbiten und boben Øtaatsbebörden:Septrágen

540

durd die Liebe vieler Edlen und Guten zum Vaterlands An Intereiten von Staatspapieren 215

in 1972 n und zum wissensdaftliden Rubme desselben, - entsteben, an Intereffen von angelegten Rapis

erhalten, and cripeitert werden tónnen: erübrigt nur node talien

4630

n der Wunid nad siner fortoauernden woblwollenden Ibeile Empfängen aus dem Versdoleiße

name daran, und Bewabrung derselben. Möchte besonders der Werlags: Urritel des Museums 203

► der doon so oft und mannigfaltig erprobte Sinn oder auf Bumma des Empfang 194,027 f. 47 1/3 tt, gründlide Bildung Ansprut madender Böbne des Da. Derwendet wurden im Sabre 1825

terlandes für gemeinnüßige Unternebmungen, diese Ebeilo zum Bau und zur Einridrung 3765 A. 35

fr. nabme aud dann verbürgen, wenn Dbjecte oder Leistungen 34 Besoldungen der angestellten In

des Museums, die Sphäre der gewöhnlichen und populares bividuen, fammt der gewöhnliden

literarischen Wirksamteit übersbreiten: was sie wegen seinen Bestellung

4364 0

böberen wijfenídaftlichen Zweden, oft ganz unerläßlido to4n Bur Mietbe, sammit dem gewöbnli.

müfen. *) den Bepirage für die Bereafdaft

y Bergeida in der Mitglieder der Corolll daft der patriotisden Kunstfreunde

Det vaterländisden Ruleurs in Böbmen. Präfident BK STONICA

Oral Calpar Sternberg. Berpaltung. . Audio

.

.

.

[ocr errors]
[ocr errors]

10

[ocr errors]

gno

ورد 16 و دنا

« PredošláPokračovať »