Obrázky na stránke
PDF
ePub
[ocr errors]

Ill. Heft.

Böbin if de literatur. 1. Abhandlungen. 8 di diale der Øtadt Erla u, 322. Die Redaction des Ardins wil dem plane der Don Ladislav don Gorode. Erlaus Alterthümer bis früheren Jabre auch beuer getreu bleiben, ibre leser mit jur unseligeh Mobatsder. Odladt. Wieder eine gramatic den fortføritten der Literatur der bersdiedenen Nationen calisde 26bandlung über einige Abweidungen der des österreichisden Kaiserstaates im Verlaufe des Sabres ungarisden @prade von Colomann Bagotai. betannt zu machen. Besonders wünsdet sie aber das gelehrte Ohe! Sat prata biberunt! claudite jam rivos pueri! Deutsdland auf den ibm weniger betannten Aufflug der Madridten über den Borsjecker - Bauerbrunnen, von 4. böb mild en literatur, näbmlid der tsbedischen und máb. - Anempfehlung der Sugpoden Impfung, don D. M. 1. rijden Mundart, (welde als Shriftstellersprachen eine und

11. Literatur. Inländisde. - Cemoutons Prof. der engl. dieselbe find, und bloß im gemeinen Leben durch einige Oprade ju Perth, Englisbe Spradlebre für Ungarn. Provinzialismen und Betonungen sido untersdeiden) aufs Recension. Oberungarisde Minerva 4. Heft 1825. Ins merksam zu machen; was das Leseinteresse in seinen eiges baltsanzeige. Rüge über Samuel Bors't Tiszti Tár. nen wissensdaftliden Blättern, Zeitweise bier und da in (dematis muß von Ungarn.) Medicinisdes Aderley. Ansprud nahm, bier in vierteljábrigen Anzeigen in dem Beyspielloser Selbstmord Biterbi'o durdo Hunger.

Mittelpuncte, in Wien fortjuleben; um weldes Böhmen, IlI. Wissenschaftliche Anzeigen. Nekrolog vaterländio Mabren, Ødlesien, Poblen, das slawatische Ungarn, Kros. der Gelehrter und driftsteller. Bep Srattner erfdies tien, das windische Jugrien, Krain, Kärnthen und Steper. nene neue Büder 12 Nummern.

mart, so viele slawilde Otamme, wie ein Ring um den alt: Die Vereinigung fo vieler gelehrten und patriotisden germanisden Edelstein, gelagert sind. In den Tagen Carlo V. Månner auf dem ju Preßburg fortwährenden Landtage, und Rudolphs II. fegerte die böhmische Sprade und Literatur läßt für diese gemeinnüßige Zeitsdrift hoffen, daß die fdone ibr goldenen Zeitalter. So fest war sie gegründet, daß selbst Gelegenheit nicht unbenüßt vorübergeben werde, die natur, der 25jábrige Drtan des Hussitenkrieges ihr wohl zu das biftorisden, ardiologisden, arditalisden und gesdidtlie den und mandes (döne Denkmabl zu zerstören, niøt aber der @ammler und Forsder in allen Comitaten tennten ju einen fühlbaren und dauerhaften Rüdiritt zu erzwingen fernen und mit ihnen in dauernde Verbindung zu treten, dermodote. Odon damabls růbmten große Männer von durde diese bestandige Correspondenz gewißerwaffen von selbst der böbmisden Sprade, fie gleide on Reidtbum der gries ein pbyfitalisdet, alterthümliches und statistisches Bureau disden, an Kraft und Naddrud der Römersprache und an berzustellen, von allem Neuesten im Gebietbe der Wiss musikalisdem Wobllaut, der italienisden (wenigstens in feni daft und Kunst augenblicklich unterrichtet zu wer: böbmisden Dbr und dieser par excellence musikalisden den und selbes zur Sprade zu bringen!! Im leßten May. Nation, muß man dort ein dolgültiges Urtheil hierin zus beit Nr. 59 gab dieses ar dio einen Überblick der trefflic gestehen ?) Erst die Stúrme des drepßigjährigen Krieges dere den urkundliden Sammlungen Ungarns, lo modten es, den folgen, berrliden Baum zu entwurzeln, wie in Nr. 68, 98, 100 und 133 der Museen Sieben. ibn seiner Krone und Zweige zu berauben. Die nationale bürgens. Nur dergaß unter den ersteren ein bödost Oprache und Literatur, gingen seit der Prager Splast empfindlicher Drucfebler, nebst mebreren geringern, die am weißen Berge, auf jwey Jabrhunderte völlig unter berrliche Sammlung des, als biftorilder und publis und Spanier und Walonen bausten ohne Vergleid zerstö. ciftis der driftsteller in bobem Range stehenden Las render als Bizka und die bepden Protope mit ihren rasenden pernikus Grafen firatyi Ercellent ju lodasz. Beres Keldnern, Saboriten und Waisen. – Dem jeßigen, der Him. npi. – Was läßt fide nicht alles erwarten von dem, in mel gebe, noch lange alt Water seiner Volter waltenden Mo, pielen würdigen Männern vorwaltenden Forsdungsgeist, narden war es vorbehalten, der Wiederer weder böbr da dieses überreide Ungarn, alles in seinem Spooße trägt milder Oprade und literatur zu senn. Von freu. was den Muth verleibt, die Kraft steigert und den Geist diger Dankbarkeit gegen Europas Befreger und fries Idärft, wenn eine derstandige Hand diese unerfsöpflide dengeber durchdrungen) ermade in den Böhmen wieder Erde berührt ? ? Hat fide nicht erst wieder im Kraliopero der rechte Baterlandégeist. Eine edle dam ergriff sie über Comitat der Berg aufgethan, um dem, in diesem Ardiv ibre Stellung zu der Literatur und Spradbildung anderer foon oft besprochener Bildhauer Ferenczg, die reidsten Dölter, die zeitber erprobte Thätigteit ist im Berbältniffe und Fleckenlosesten Marmor. Blöcke zu spenden? zu den Mitteln, der größten Aufmerksamkeit, des warmsten (Die Fortiefung folgt.)

Beyfallet würdig und ist dieß nicht wie es sollte, vorzüge

[ocr errors]

lich nicht im Auslande anerkannt, fo ist dieß nur das binarbeiten ? Adet dieses ist das Wert der, vom Ebrone allgemeine Spicfal der Literatur Österreich, worüber und selbst ausgegangenen Ermunterang und eben so umfassen. über deffen Ursachen lido das Urdio bereits 1810 Nr. 44 den, alo rado - und seitgemäßen Verfügung oo to 23. und 59. Jahrgang 1817 Nr. 100. Jahrgang 1822 No. 152 September 1816. daß in allen Gymnasien, wie in den dann 1823 Nr. 147 und 1826 Nr. 97 laut ausgesproden gang böbmisden, so oud in den bömisd und deutidspredens bat. Widrige Denkmable der paterländisden Vorwelt tras den Städten, folde Práfecten und Professoren angestellt wer. te nas Jahrhunderten der Verborgen beit wieder ans licht. den, welche der böbmisden Sprade mädrig wären; daß Die alte Zeit wurde wieder neu und unzählige Patrioten die der böbmisden Sprache fündigen Schüler aud in böb. wetteiferten uin den Vorrang in diejein edlen Strebeni. misden überrebungen und böhmischen Aufiáşen geübt wers

Die Redaction dieser Zeitschrift intrrefirt side für ihre den rollen; daß ben politischen Stellen in den böbmisden Poser um diese Anzeigen umso mehr, als es dem Auslande Erblanten, bey sonst gleiber Fábigkeit, jenen Competenten bier und da not alt etwas Neues, lluffallendee, Nidhte der Vorzug werde gegeben werden, welche in der bäbmis gebörtes vortominen türfte, daß lid die böbmilde literas foren Spradie Fertigkeit erlanger baben; daß den Beamten tur nach einem beynahe zuvenøundertjábrigem Salafe, obne bey den Kreisámtern und den practischen Arzten in den Ger eine kräftige Anregung von Außen, obre eine ausgezeiche gender, wo die böhinische Sprade betrídet, diese prace nete Förderung von oujovfernden Mácenen, ohne ein als unentbebriid vorgesdrieben werde, und sie sich zur Ers fefetustiged Pulklicum, ja ben so vielpaden Šawierigkeiten langung dieser Änter, mit den Zeugnissen. ifrer Fertigkeit und Hemming?!! ; gleichlain jur ziviptr.1 Wiedergebure, so auszuweisen baben. Nie darf es den Böhmen aus dem Geo emporarbeiten, sind (dont emporgearbeitet haben sollte. Von dädtnisse retowinden, wie viel lie darin dem edlen Sprossen diesem edlen genler gang erfüllt stegt unter andern Förderern eines ihrer berühmtesten Stämme, S. E. dem vormablis ter guten Sade, der Königgräjer Buchdruckerund Prax gen Herrn Oberstburggrafen, jebigen Staats- und Confes ger Museums Mitglied, Johann Holliwit Pospisdil, renj. Minister Franz Anton Grafen von Kolowrat: oben all; der in der Eleganz seiner Auflagen, Werbunden Liebsteinity duldig find!? init einem besonders billigen Preise derselben, in der gane So mädtig und liebevoll geweckt, erschien im gegens seit Monardie wohl von Niemanden übertroffen wird und wärtigen Decennium, im Böbmijden, die logit vom Pfarrer rich an udam Weleslawin und W. Mathias Kramerius, Marek, die Geometrie, angewandte Mathematjé und Phye rühmlichst anreißet. Ihm gehört auch der Ruhm, den ersten sit vom Pilsner Professor Sedlaczek, Pbpfit, alge. böhmissben Almanach zu Tage gefördert zu baben. - Die auf meine Geographie mit Ustronomie und Medanik vom Kö. opfernde Liebe des Böbmen jum Waterlande beweisen unter niggräßer Lebrer dadek, Medanit und Baukunft vom Hlin, andern seine zabireiden und glänzenden Institute. Welche sker Lebrer Dunde (im Manuscript); Ästhetik vom Pra. Hauptstadt, welches Land kann aus eigenen Mitteln, aus ger Professor Joseph Jungmann, und von Franz Pos den Aufopferungen seines Udel6 wie der Bürgeridaft die lacky, Redacteur der Prager böhmisden Museumss Menge wob!thátiger und gemeinnüßiger Institute aufweis Zeitfdrift; Botanik, Chemie und Mineralogie vom Grafen ren, als es Prag, als es Böhmen überhaupt dermag ? Berthold, vom Prager Professor Preßl; Anthropologie vom Sout es sich auch mit seinem Museo durt andere Nachbars Prager Professor Anton Jungmann; Zoologie und Dkonos staaten, (worin Steyermark und Mähren voranstoben) den mie, im Manuscript, nach dem Leitmerißer Professor Kauble. Vortritt abgewinnen lassen, wa$ daber geidab, daß Homer, Horaj, Tortos befrentes Jerusalem, int Böhmi, seine vielen Privatmujeen, denen der Nachbarländer glis sebe überfekt, liegen in Manuscripte. Für die Komedie den, nur daß ihnen das Gemeinsame und das Gepräge wurde den Böhmen ein Kobebue, der Unternehmer des pras der Offentlichkeit fehlte, lo steht es nun voran duro libes ger Theaters der verdiente Stepanek, von dem die Bőbs ralitat der Benützung, durch die Trefflichkeit der bereits ers men bereits 15 Bände Theaterstücke bergen ; und der zur zielten Früdte und durs reine jwen, mit diesen neuen Clafficität fich erhebende Königgräger Humanitätsprofessor Jahre begonnene! Zeitschriften, die bob milde und die Klicpera, der außer 30 Dramen, beuer bereits den drite deutide. - Ilnre:geblich ist, was in so kurzer Zeit der Altmeis ten Jahrgang reines böhmischen Theateralmanached ersdeis ster Dobrow it n, was Jungmann und so forgik nen läßt. Der Nikolsburger Justiziär Turinsen, der ges bewirkt haben und wie selbst in il ngarit, driten prate frönte Verfasser der Angelina (metrische Tragödie) ist allein mit so vielem Eifer mehr als je kultivirt wird, die 10: im Stande ein ganzes böbmisdes Theater berzustellen. Die waken zum gleiden Ziele mit ihren böhmisden Brüdern Reichenauer Rathos und. Justiziärsfrau Mogdalena Dobro.

mila Rettig wird den Böhmen eine Caroline Pidler, Orthographie, die Regeln der Mäfrisch. Slowakischen 9.-6. und der Prager Jurist Ch meleníty tritt mit Benfall schreibung vom Thomas Frycar. Pfarrer. Brünn 1820. : als erster origineller Operndigter auf. Die großen classic

Regeln der böhmischen Rechtschreibung, vom Joh. Filzig,

Söniggräz 1820. lapen deutschen Opern überlegten ein hohes lob einerntend, Madaczet, Stepanet und Chmelensky, welde unter Stes

Böhmische Sprachlehren. panets Leitung, durd die Winterfonntage vor den deute

Erster gründlicher Unterricht in der böhmischen Sprache für fchen Theater auf der prager Bühne zur Unterstügung woble Deutsche (Deutst) vom W. Hanka. Prag 1821 ben envers. thätiger Institute, mit großem Benfall gegeben werden. - browsky. Prag 1819. (Deutsch)

Lehrgebäude der böhmischen Sprache, vom Ubbe Jos. Do, Die Didotkunst bat für alle ibre Zweige der würdigen Prie:

Böömische Grammatič für Deutide, vom Joh. Negedly, ster eine große Anzahl; deren Nahmen den Lesern dieser Prag 1821. (Deutsch ) Zeitsdrift, nad den person iedenen Fächern, in denen sie Böhmische Grammatit, oder Anleitung wie böhmische Wörs glänzen; wie aud jener driftsteller des Auslandes, die ter abgeändert, verbunden und gesdrieben werden sollen. Vom

J. Schmitt. Prag 1816. von ihnen überlegt wurden; seiner Zeit vorgeführt werden

Regeln der böhmischen Sprache, vom Pfarrer Fr. Nowo. rollen, wie denn sowohl dieses Urdio als des Ķerausger tny. Prag 1818. berø biltoris does Tardo en bu d ungeldeut lid rühmen Böhmische Biegungen, vom J. l. Ziegler. Königgräz, bung darf, mit mehr Aufmerksamkeit und liebe als es bisher von Pofpiichil 1818. Deutr der Seite geldeben ist, dabin zu wirken, daß die böb: Glementarunterricht in der böhmischen Sprache, zunäch it für mische Sprache und Literatur und deren Leistungen aud in die deutsche studierende Jugend, nach den besten Sprachlehren den' deutschen Provinzen, nahmentlich in der Kaiserstadt entworfen, vom Prof. Unt. Lidla. Neuhaug 1821. (Deutsch)

Sprachlehre oder lehrgebäude der böhmischen Sprache , mehr bekannt und geadtet werden mögen!

nach Dobrowsky vom W. Hanka. Prag 1822. Vom Jafre 1816 also, idreibt sich die Wiederge:

Lehrtafeln und Leitfaden zum richtigen Erkennen der neun burt der böhmischen Literatur. Von fier dürfte es Pridot Redetheile der böhmischen Sprache, vom Johann Ezerno. Penn mit den Nadweisungen der heraus gekommenen böb. Githin 1825. mischen Werke anzufangen, und so nad Jungmann, Böhmische Sprachlehren Deutsch ju lerne 11. dem Vorwurfe, daß die Böhmen lid mit einer literatur Anleitung zur Deutschen Sprache, von Ignaz Witek. Kös rühmen, ohne eine zu haben, entgegen zu treten. Jungs niggräz bey Pospjschil, 1822. manng mübevolles classides Wert der Geididte der böhmi:

Practice Slavonisch Deutsche Sprachlehre für Schmet, iden literatur, in der böhmisden Sprache gertrieben, nach Meidinger, born Ignaz Schießler. Prag 1820. Prag 1825, Seite 727, ist hierben das wahre Cornucopiä. fiber Sprache vorgetragen, vom Joh. Jaworniczky, Prag ben

Deutsches Wörterbuch, oder Fleine Grammatik in böhmis Literarisder Anzeiger von Jahre 1816 bis 1822 in böb- Haase 1817 und 1821. ; misder Sprache geimhriebener Werke ; nadi den bebandelten

Die 68 , Sprachlebyre.
Gegenständen cronologisch geordnet.

Hantyrka oder ejechische Diebosprache, oder eigentlich Oram.
Sprachforschung.

matie und Wörterbuch der Zigeunersprache ; vom Ant. Puichs In der Zeitschrift Cehoslav. Von der vaterländischen Spra: mayer. Prag 1821. che überhaupt, aus Hormayrs Urchiv, überlebt vom Slama 1824.

Same skritische, oder die Sprache der Judier. Recht leren. Neuestes A B C Büchlein oder Unterricht im lesen. Prag 1816.

2uszug aus der Grammatik des Nola. Von Pluit. Jung: Elementar bud zum Deutschleren und Benennungen der ges

mann. In der Zeitschrift Krof, i Theil 3. und 6. Auffasz. ineinsten Sachen und ihrer Eigenschaften für die Jugend in

Half & bücher. böhmisden Ortern, vom Joh. Schmitt, Pilsen 1818.

Lehrbuch für Anfänger in der böhmischen Sprache, mit Anmuthiger Unterricht, wie die Kinder Böhmisch und Deutsch gramatibalischen und syntactischen ilbungen und Gesprächen, in Eurzer Zeit syllabiren, und lesen erlernen könnten. Prag 1820. vom Carl Tham, Prag 1817. Rechtschreiben.

Sofratisches Elementarbuch zum Deutschlesen, Verstehen Regeln der böhmischen Rechtschreibung, som Aler. Paris und Reden vom Joh. Shmitt, Prag 18:8. det. Prag 1819

Elementarbuch gum Deutich lefen, von Joh. Sámitt, Rechtschreibung, Deutsche, für Böhmen, vom Joh. Jas Pilsen 1818. worniczlo. Prag 1817.

übung im Deutsch sprechen, vom RautenFranz, 1819 hero Böhmische Rechtschreibung nach den Grundfäßen der Do: ausgegeben vom Jaworniczfn. browseyfchen Grammatie, vom Wengi Hanfa. Prag 1817 u. 1821. Böhmisch - Deutscher Jugendfreund, oder Anleitung, wie

Bollständige deutsche Rechtsreibung für Böhmen, vom 3. die böhmische Jugend in kürzester Zeit die deutsche Sprache Schmitt, Pisel 1819.

leicht und angenehm erlernen könnte, 1823.

Wörterb û der.

dieser Gedichtensammlung fing für die böhmische Poefte eine Deatschböhmisches Wörterbuch vom 26be Dobrowsto, jner neue Gpode an; und ein neuer berrlicher Geist durch ihn in den Theile Prag 1881.

Böhmen geweđi, verschafft ihm den Ehrennahmen - Vater der Böhmisch Deutschs lateinisdes Wörterbuch, mit Beyfügung neuen Didterkunft, und macht ihn im Kadruhme den Böh. der dem Slowaten und Mährer eigenen Uusdrüđe und Redens. men undergeblich. Er batte über 30 Mitarbeiter. arten vom Preßburger Professor Georg Paltowich, Prag bep Gebidte von Wengi Banta a Bändchen. Prag 1816 v. 1819. Betterle 1820.

Die nad Böhmen eingeführte Servische Nationalmuse, Bersuch einer böhmischen Phraseologie vom Mathias Sych. yom Wenzl Banta. Prag 1817. ra, Pfarrer. 2 Theile, Brünn bey Trafler 1881.

Böhmische und Deutsche Scullieder vom 9. Jaworniczło. W o rtfügung. Iheorien vom Stile. Prag 1817. Wortfügung oder Sammlung von Benspielea in Bersen, Die Stimme der böhmischen Muse vom Fr. Stepnida und in Prosa, mit einer Abhandlung vom Sinle, von Jos. 300 G. 2d. Affeffor & Bänden. Prog 1819 und 185. Jungmann, Prag 1880.

Kleine Gedichte vom Sebastian newtowsto. Prag 1830 Vortreffliche Art der geistlichen Beredsamleit zum nūsli. Gedidte vom J. Solar. Prag 1831. Deren jwepte luf. den Vortrage des Wortes Gottes. Don 3. Bernhard 1822. lage in 3 Gesängen unter dem Nabmen: Tochter des Rubmet,

Anleitung zum Briefschreiben, vom Christian Doler, übers ju Ofen 1824 in ciner Pradtauflage heraustam. - Wie dürfte feßt ins Böhmische vom Hieronimuo Jezdinsky, Königgräß bep man hier der anafreontischen Poeften des Gräflich Schlidisden Pospiscil 1823.

Justitiäro Sd neider zu Smidar vergessen, der als Jüngo Von Briefauffagen, von 3. Jawornic;to. 3mn böhmisden ling deutsch und jeft aie Greis, böb mir de dichtet, nad Edulfreunde.

Sedlacsets Grmunterung?
Prorodie.

Die Frühlingsmuse vom Franz Tenta. Röniggrät, 1881. Brüche von der böhmischen Didottunft, und von der Pro. Gedidte von Joh. Herzog. Prag 1888. rodie insbesondere. Vom Sebast. Snemlowsto. Prag 1830. Vermischte Gedichte von Franz Rad. Ezelatowsto. Prag

über die indische und böhmisce Prosodie vom 3. Jungs 1898 und 1825. mann, in der Zeitschrift Krof.

Slawonische Nationallieder, : Binde, vom Franz Bad. M usil.

Czelatowseq. Prag 1882 und 1825. 2nfangsgründe und allgemeiner Unterricht in der Rufit, Vermijdte lieder vom Jor. Samaryt. Prag 1889. som Ryba, Prag 1817.

Gedichte zum Detlamiren. 2 Bände. Bom Sinn Macha. Großes musitalischen Lericon, vom Ryba. (Nod im Ma. cjet, Prag 1823. nuscript.

Kleinigkeiten in gebundener Rede. Bom Professor Sudra. Gedichte. Geifilide Gedichte und lieder. Röniggrät 1823.

Katholisches Gesangbude oder Sancional, mit Gebethen und Aimanade oder Neujahrsgeldent. Drep 3ahrgange. 2ud Gesängen auf alle Jahresfeste, Daggeiten und die meisten Vers unter den Rahmen Morgenstern. Unter der Leitung der Prof. hältnisse des Christen zc. 2. vom Thomas Fritrd an. Pfarrer "engl Kliepera, Joseph Chmela und Franz Celatomsky,

von zu Obrzan. Dieses umfaffende, vortreffliche Erbauungsbuch er. 93 Mitarbeitern Stouiggräß 1823, 1834. 1825. Nit Supfern. Dieg Iebte vom Jagre 1801 bis 1828. Brünn, ben Gani, rechs ist der erste Böhmilde uimanach; er erschien auf Deranlassung starte Auflagen, ift sehr Gesucht; weßwegen nun eine fiebente und soften des Königgräßer Buddruder Johann Pofpidi. Auflage veranstaltet werden wird.

Theateralmanach, vom Prof. Klipera Ili, Jahrgang. Sleines Gesangbuch für den ledigen Stand, vom Thomas Klaurens Erzählungen, 11. Ibl. überfeßt von Fr. B. Tomsa. Fritsday, Pfarrer. Brünn beo Gafi 1884. Äußerst wohlfeil. Rujenta Geblobradeta, moralische Erzählungen vom Pro

Meßlieb, Fastenlied zum Sreuzweg, Pange lingua vom 3. feffor Enogta. L. Ziegler, 1817.

Robinson der jüngere , überfekt von Franzi. Pange linqua, bom Dom. Rinfto, vom Pfarrer Fr. Ro. Machanit, vom Cebrer Schadet. ley, und einem Ungenannten 1819.

Der brave Schüler'; vom Saplan Kral. Begräbnißlieder von Fr. Doftal. Pfarrer. Brūna 1819. Gebethbuch für das Frauengeschlecht, von der Rathbfrau Katechismus für die Jugend in Gesängen. Brünn.

Genc D. Rettig. gieder zum heil. Johann von Nepomud, von Fr. Starta.

(Die Fortiefung folgt.) Bitte ju Gott. Frommes Schmitterlied von Unton Mas ret, Pfarrer. Morgenseufzer zu Gott, vom Fr. Domsa.

223. Antiquaris de Auflage über einzelne Zum Schöpfer, yom . Janda

Lied cur Berehrung der heiligen Magdaleno, vom Dechant Denkmable des t. t. Münze und Antiten. Kabinets zu Sapmann. Königgrät 1819.

Wien, und über perwandte Gegenstande. Lied zur Berebrung des heiligen Johann von Nepomud, Wir halten eß für unsere Pflicht, in diesen Blättern yom Dechant Xanmann, Prag 1819.

auf einige Leistungen aufmerksam zu maden, welche in den Christi Berherrlichung durd sein Leiden, vierstimmig mit legten Jabren aus dem t. t. rintiten. Kabinete größs Chören. Pilsen 1830, vom Professor Adalbert Sedlaczet.

Kircherandacht für alle Jahreszeiten zum Gebraude der tentheils .durd den tenntnißreiden und thätigen Director Schuljugend yom F. Zarornißky. Prag. Haase 1821.

desselben, von Steinbü 61 bervorgegangen sind, deffen Rorate, oder erbauungsvolle Freudenreide 20ventgelän: früheren lebrreiden Reifen durdo Dalmatien und durdo gang ge ic. Naus vielen Jahrhundertea zum ersten Mable in Drud Italien, fido unlangst eine nidt minder intereffante Reise gelegt vom Jobaun Pospiscil, bischof. undereisämtl. Buch: nad Paris bengesellt bat. Sind fie foon als Monographien druder zu königgräß 1833. Durchaus mit Pilobten den Teft über einzelne Theile und Denkmable einer so reichen Gamm. geleitend. Sehenswerth und geartet, Porpiidile Namen den Enkeln ju überliefern

lung, erfreulido, lo werden sie es in nod böberem Grade Begräbnißlieder. Bom Chraster Decant 3. uirida, söz- durd die Aussicht auf eine fortgeregte åbnlide Bears niggräs 1824.

beitung anderer Zweige des Museums, worauf in diesen elnice Gedid te und Bilder.

Sdriften bingedeutet wird. Wir geben nun zu den ein. Sammlung von Gedichten und Liedern von Pfarrer 1. deinen Wettben über. Pechmayer 5 Bände, Prag. Bom Jahre 1795 - 1816. Mit

(Die Fortretung folgt.)

Redacteur : Joseph Frepberr von forma pr. Gedrudt und im Verlage ben Frang kudwig.

A r сi í v

für

Geschichte, Statistik, Literatur und Kunft

.

Montag den 8. Jánner 1827.

(4) Die Ruiren von Uggstein in Niederösterreich, im Shloßhof. Gleid innerbalb des ersten Thores.ragt eine Biertel ober bem Wienerwalde.

bobe, große Warte oder Vorburg auf einem steilen, fren

ftebenden Felsen empor, und bietet eine weite Aussicht Vom Professor 3. F. Keibtinger.

über die Donau und südlid nan lang.ed, Gansbach

und Qurbof *) dar. Durd eine, bis auf einzelne Stücke „Siehe, die Blätter des Waldes, so find der Mensden Geleplechtet ; ferfallene Mauer mit dem übrigen Splobgebaube verbun. Diefe-foüttelt herunter der Wind, und wieder entsproffen Und're grünenden Zweigen in fieblichen Tagen des Lenges.

den, war dieses Vorwert bestimmt, dem ersten feindliden So die Menschen, dieser entstehet, jener geht unter!"

Undrange Widerstand-zu leisten. Mittelst einer boben böl. Iliade. Vi. Gefch. 145. D. der Stollberg, übers. gernen Treppe ersteigt man die mit Bäumen bewadene

Binne, und blickt daudernd in den ungebeuern Raum der Auf einer hohen Fetjenspige an der Donau, orey Stun: Zerstörung binat. Hvis den den drey Shoren zeigen sich beg: den von Melt, zwisden den Dörfern 2018bad und St. derseits die Ruinen ehemabliger Knappenwohnungen, Stals Zobann, erheben sich die Ruinen des Stloßes Uggstein, lungen und Wirthidaftsgebäude, und rechts innerhalb des daß in gerdichtlicher Hinsicht nidt minder , alb des kühnen zwerzen_Dbores ein enges Burgverließ in einem kleinen Baues und weitläufigen Umfanges wegen, unter die mert: Gewölbe. über dem dritten Thore' ist auf einem rotben. würdigiten und ansehnliditen Burgen Niederösterreich Marmor das S d edild'. Wappen (einen Duerbalden gehört.

in einem der länge nad gespaltenen Spilde; und auf Von dem am Fuße des Berges liegenden Dörfchen dem geschlossenen Sted belme einen geschlossenen, mit dem Aggstein windet sid, bald mebr bald weniger steil ; durch Auerbalken belegten Adlersflug) mit der Untersdrift ans Gebüíde, Weingarten und Wälder, der Pfad den boben gebragt: Felsen hinan. Waldige Berge, steinige Odlupten, und

Das . purtfal. bat . ange unten in der Liefe der langsain dabinwogende Strom, be:

vangen . ke . pauen . ber . Jo reiten allmöblid jene ernsten, webmüthigen Gefühle vor

rig. der Soetdo . oon w die der Anblic jeder Zerstörung, jedes Denkmahls irdisder

ald. deo naditen . Man Vergänglichkeit erweckt, und Riesenbilder gräuelvoller Zei

tag . nad. vnser . frawntag ten steigen wie furchtbare Geistergestalten im grauen Nebelo

nativitatis . do . von . Erist gewande dunkler Sogen und Erinnerungen aus dem tiefen,

gepurd • warn. ergangen dauerliden Grabe der fernen Vorzeit empor. *)

mccccrriiiiii. Sar. Eine Stunde ist verflossen und man fteht zwischen den Nun betritt man den dritten oder den großen Soloß, Ruinen jwener kleiner Vorgebäude an der ersten Pforte bof, einen Plaß von fünfzig S dritten Länge und ziv.2nzin der Feste. Drey Thore mit breiten Gewölben, Gräben und Breite , jur Redten und linken mit einer großen Menge Aufzugsbrücken dermahrten den Eingang in den großen von Gemächern umgeben, wovon die an der Weitseite größ:

tentbeils pon neuerer, regelmäßiger Bauart sind. Beridie. *) Ein angenehmerer und bequemerer Weg führt durch Wal.

dungen über den oberen Hof. von dem, eine Stunde *) Ersteres cin Pleiner Markt mit einer Pfarre , lepteres cirt entferten Servitentlofter langed nach aggstein berüber. Soloß ; begdet dem Stifte Göttweig gehörig.

« PredošláPokračovať »