Das Jahrhundert der Salier (1024-1125)

Predný obal
Thorbecke, 2004 - 224 strán (strany)
Die Salier sind eine der bedeutendsten Kaiserdynastien des Hochmittelalters. Heinrichs IV. "Gang nach Canossa" gilt als einer der entscheidenden Momente des Mittelalters. Unter salischer Herrschaft fanden Kunst und Kultur zu neuen Höhepunkten, prächtige Kathedralen wie die von Speyer wurden erbaut. Um den Investiturstreit bildeten sich die Machtpole heraus, die die Geschichte bestimmen sollten: Kaiser und Fürsten gegen Bischöfe und Papst. Es entstand auch der Gegensatz Franken/Sachsen - Italien/Burgund. Im "salischen Jahrhundert" von 1024 bis 1125 wurden daher die Weichen gestellt, die die Geschichte Europas und die Bildung der Nationen prägen sollten. Stefan Weinfurter zeichnet in dieser reich bebilderten Darstellung anschaulich Aufstieg und Fall der Salier und ihre Wirkungen auf Gesellschaft und Kultur nach.

Vyhľadávanie v obsahu knihy

Čo hovoria ostatní - Napísať recenziu

Na obvyklých miestach sme nenašli žiadne recenzie.

Obsah

KAPITEL
133
KAPITEL
149
KaPITEL
163
Autorské práva

3 zvyšných častí nezobrazených

Iné vydania - Zobraziť všetky

Časté výrazy a frázy

Bibliografické informácie