Ueber das Gesetz der Entwicklung auf psychisch-ethischem Gebiete: auf naturwissenschaftlicher Grundlage mit Rüsksicht auf Ch. Darwin, Herbert Spencer und Th. Buckle

Predný obal
Wilhelm Keller, 1875 - 154 strán (strany)
 

Čo hovoria ostatní - Napísať recenziu

Na obvyklých miestach sme nenašli žiadne recenzie.

Zvolené strany

Časté výrazy a frázy

Populárne pasáže

Strana 33 - Evolution is an integration of matter and concomitant dissipation of motion ; during which the matter passes from an indefinite, incoherent homogeneity to a definite, coherent heterogeneity ; and during •which the retained motion undergoes a parallel transformation.
Strana 140 - Dennoch halte ich die Evangelien alle vier für durchaus echt; denn es ist in ihnen der Abglanz einer Hoheit wirksam, die von der Person Christi ausging und die so göttlicher Art, wie nur je auf Erden das Göttliche erschienen ist. Fragt man mich, ob es in meiner Natur sei, ihm anbetende Ehrfurcht zu erweisen, so sage ich: Durchaus! Ich beuge mich vor ihm als der göttlichen Offenbarung des höchsten Prinzips der Sittlichkeit.
Strana 108 - I conceive it to be the business of Moral Science to deduce from the laws of life and the conditions of existence what kinds of action necessarily tend to produce happiness and what kinds to produce unhappiness. Having done this, its deductions are to be recognized as laws of conduct; and are to be conformed to irrespective of a direct estimation of happiness or misery.
Strana 140 - Mag die geistige Kultur nun immer fortschreiten, mögen die Naturwissenschaften in immer breiterer Ausdehnung und Tiefe wachsen, und der menschliche Geist sich erweitern, wie er will, über die Hoheit und sittliche Kultur des Christentums, wie es in den Evangelien schimmert und leuchtet, wird er nicht hinauskommen!
Strana 107 - The view for which I contend is, that Morality properly so-called — the science of right conduct — has for its object to determine how and why certain modes of conduct are detrimental, and certain other modes beneficial. These good and bad results cannot be accidental, but must be necessary consequences of the constitution of things...
Strana 140 - Es ist in ihnen der Abglanz einer Hoheit wirksam, der von der Person Christi ausging und die so göttlicher Art wie nur je auf Erden das Göttliche erschienen ist...
Strana 112 - Wenden wir diesen Prüfstein auf sittliche Motive, oder die Gebote des sogenannten sittlichen Gefühls an, so werden wir sogleich bemerken, wie äusserst gering der Einfluss ist, den diese Beweggründe auf den Fortschritt der Civilisation ausgeübt. Denn es findet sich ohne Zweifel nichts in der Welt, was so wenig Veränderung erlitten hat, als jene grossen Grundsätze, welche die Moralsysteme ausmachen.
Strana ix - Generelle Ansichten erhöhen den Begriff von der Würde und der Größe der Natur; sie wirken läuternd und beruhigend auf den Geist, weil sie gleichsam den Zwiespalt der Elemente durch Auffindung von Gesetzen zu schlichten streben, von Gesetzen, die in dem zarten Gewebe irdischer Stoffe, wie in dem Archipel dichtgedrängter Nebelflecke und in der schauderhaften Leere weltenarmer Wüsten walten.
Strana 7 - Kraft ist der Physik überhaupt weiter nichts als ein Hülfsausdruck zur Darstellung der Gesetze des Gleichgewichts und der Bewegung, und jede klare Fassung der physischen Kraft führt hierauf zurück. Wir sprechen von Gesetzen der Kraft; doch sehen wir näher zu, sind es nur Gesetze des Gleichgewichts und der Bewegung, welche beim Gegenüber von Materie und Materie gelten.
Strana 7 - Kraft führt hierauf zurück. Wir sprechen von Gesetzen der Kraft; doch sehen wir näher zu, sind es nur Gesetze des Gleichgewichts und der Bewegung, welche beim Gegenüber von Materie und Materie gelten. Sonne und Erde äußern eine Anziehungskraft auf einander, heißt nichts weiter als: Sonne und Erde bewegen sich im Gegenübertreten gesetzlich nach einander hin. Nichts als das Gesetz kennt der Physiker von der Kraft.

Bibliografické informácie