The Shipley collection of scientific papers, Zväzok 43

Predný obal

Vyhľadávanie v obsahu knihy

Čo hovoria ostatní - Napísať recenziu

Na obvyklých miestach sme nenašli žiadne recenzie.

Iné vydania - Zobraziť všetky

Časté výrazy a frázy

Populárne pasáže

Strana 1 - Tis but an hour ago since it was nine, And after one hour more 'twill be eleven ; And so, from hour to hour, we ripe and ripe, And then, from hour to hour, we rot and rot ; And thereby hangs a tale.
Strana 88 - Asyntaxia mednllaris bezeichnete, und „bei welchen der Urmund sich nicht verengte, sondern die ganze weisse Unterseite des Eies noch sehen liess, während schon die Differenzirung der schwarzen Seite so weit vorgeschritten war, dass am Aequator des Eies neben dieser weissen Masse jederseits ein wohlausgebildeter Medullarwulst sich fand, der nur vorn und hinten mit dem der anderen Seite in Verbindung stand".
Strana 89 - Urmnndsanlage gegenüberliegenden Stelle des Aequators, so war ein Defekt am caudalen Körperende die Folge, während er nach der älteren Auffassung hätte am Kopfende sich finden müssen. „Fand die Verletzung unten in der Mitte des weissen Poles statt, so war später äusserlich kein Defekt wahrnehmbar. War die Verletzung mehr exeentrisch auf der Unterfläche, so war mehr oder weniger ausgedehnte Asyntaxia medullaris die Folge...
Strana 86 - Wir haben uns, bemerkt er, voranstellen, dass das Material zur Bildung der Medullarplatte jederseits durch seitliches Herabwachsen vom Aequatorrande aus auf die Unterseite des Eies geschoben wird, und dass diese von beiden Seiten her einander entgegen wach senden Platten unten in der Medianebene mit einander verschmelzen.
Strana 11 - dass die Rückenorgane der Ascidieu und des Amphioxus aus zwei seitlich symmetrischen, anfangs durch die ganze Breite des Blastoporus von einander entfernten Anlagen entstehen, welche in der dorsalen Medianlinie immer näher aneinander rücken und vorn zuerst, später in der ganzen Medianlinie des Rückens zur Vereinigung kommen
Strana 83 - ... Urodelen und Anuren besteht im Folgenden. Bei den Urodelen bildet sich die dorsale Wand des Darmes, ebenso wie bei Petromyzon, verhältnissmässig spät, nämlich nachdem die Chorda sich von den seitlichen Mesodermplatten gesondert hat (man vergleiche flg. 19, 20 und 21). Die Entodermzellen wachsen von rechts und links einander entgegen, vereinigen sich unter der Chorda und bilden auf solche Weise die dorsale Wand des Darmes.
Strana 44 - Eben so wieG oe 1 1 e, bin ich also zum wichtigen Resultat gekommen, dass die Chorda und die beiden Mesodermplatten in ihrer ersten Anlage eine zusammenhängende Schicht darstellen. Ich muss ganz besonders hervorheben, dass die Entodermzellen, die später den Darm bilden, nicht eingestülpt werden; sie erfahren nur einige Verschiebungen, wodurch die Furchungshöhle zum Schwunde gebracht wird. Es wachsen nur die Elemente hinein, aus denen die Chorda und das Mesoderm entstehen, und zwar geschieht dieses...
Strana 21 - ... Auftreten der Rückenfurche nicht nur die Bildung des Nervenrohres einleitet, sondern auch in ebenso inniger Beziehung zur Bildung der Mesodermfalten steht, aber dessenungeachtet schreibt er dabei die aktive Rolle den Entodermzellen zu. Er sagt: „Ich möchte hei ber Mechanik dieser Processe dem Eutoderm die überwiegend aktive Rolle zuschreiben.
Strana 3 - Nachdem die Bildung der Blastula vollendet ist, tritt ein Stillstand in der Vermehrung der Zellen ein, um einem anderen Processe Raum zu geben, welcher alsbald am Embryo auftritt. Es ist dies der Process der Gastrulation

Bibliografické informácie