Obrázky na stránke
PDF
ePub
[graphic][subsumed][subsumed][merged small][subsumed][subsumed][subsumed][subsumed][subsumed][subsumed][subsumed]

1450 .K63

Das Recht der Ueberseßung in fremde Sprachen wird vorbehalten.

Th. Brodmann'sche Buchdruderei in Papenburg.

Libr.
treble
11-15.40
42062

Vorrede.

| ie freundliche Aufnahme, welche meine erste Schrift

„Ueber die alttestamentliche Weisheit und den Logos

der jüdisch-alexandrinischen Philosophie in der gelehrten Welt gefunden hat, ermunterte mich, meine dogmenhistorischen Studien fortzuseßen. Die gegenwärtige Arbeit über die innere Entwickelung des Pelagianismus hat sich aus einer mehrjährigen Beschäftigung mit der Gnadenlehre des heiligen Augustinus losgeschält.

Zur rechten Beurtheilung der augustinischen Gnadenlehre ist eine genaue Fixirung des pelagianistischen Standpunktes nothwendig; die Untersuchung des Pelagianismus selbst aber scheint troß der werthvollen diesbezüglichen Arbeiten noch keineswegs abgeschlossen zu sein. Der formelle Theil des Pelagianismus ist fast. überall übergangen, und dadurch kommt der materielle Theil naturgemäß zu Schaden. Und was ich noch mehr intendirte, war der Nachweis, daß sich der Pelagianismus allmälig ausgebildet hat, daß man daher im Unrecht ist, wenn man, was Julian erst gelehrt hat, schon als das Eigenthum des Pelagius ansieht. — Ob ich in Allem recht geurtheilt habe, muß ich sachverständigen Männern zu bestimmen überlassen.

Als Grundlage meines Urtheiles habe ich nur jene Schriften der Pelagianer genommen, die unzweifelhaft echt sind. Darum. sind die in den Werken des Hieronymus befindlichen Commentare zu den Briefen Pauli, welche identisch sein sollen

« PredošláPokračovať »